BVB kann Achtelfinale binnen acht Tagen klarmachen - Delaney wohl dabei

Champions League

Der BVB kann binnen acht Tagen die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League klarmachen. Auch gegen Brügge ist Rotation Trumpf. Thomas Delaney meldet sich zurück.

Dortmund

, 23.11.2020, 11:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Leistung beim 1:3 in Rom zum Auftakt der Champions-League-Saison trieb den BVB-Verantwortlichen Sorgenfalten auf die Stirn. Gut vier Wochen später hat sich die Lage bei den Schwarzgelben deutlich gebessert: In der Bundesliga beträgt der Rückstand auf den FC Bayern München nur noch einen Zähler, in der Königsklasse kann schon in der kommenden Woche das Achtelfinal-Ticket gebucht werden.

BVB-Profis dürfen sich auf drei Heimspiele in Serie freuen

Voraussetzung dafür sind Siege im Heimspiel-Doppelpack gegen den FC Brügge (Dienstag, 21 Uhr/live bei DAZN) und Lazio. Insgesamt dürfen sich die BVB-Profis sogar über drei Pflichtspiele - Samstag gastiert der krisengeschüttelte 1. FC Köln in Dortmund - in Serie im Signal Iduna Park freuen.

Jetzt lesen

Auch die personelle Lage gibt vor intensiven Wochen bis zur kurzen Weihnachtspause Anlass zur Freude. Lediglich Marcel Schmelzer ist derzeit nicht einsatzbereit, Dan-Axel Zagadou dürfte seinen Trainingsrückstand in Kürze aufgearbeitet haben. Thomas Delaney hat seine muskulären Probleme auskuriert und stand beim Abschlusstraining am Montagabend wieder auf dem Platz.

BVB-Trainer Lucien Favre: „Wir müssen top konzentriert bleiben“

BVB-Trainer Lucien Favre will sich nicht weiter in die Karten schauen lassen: Brügge ist - wie schon im Hinspiel und überhaupt - „eine sehr gute Mannschaft“. Und weiter: „Wir müssen top konzentriert bleiben, uns top vorbereiten.“

Umfrage

Wie endet der BVB-Auftritt gegen den FC Brügge?

671 abgegebene Stimmen

Mehrere Wechsel in der Dortmunder Startelf sind zu erwarten: Jadon Sancho und Thorgan Hazard, die in Berlin nicht zum Einsatz gekommen waren, sind die ersten Kandidaten. Ebenso Giovanni Reyna und Jude Bellingham. „Wir haben uns in Berlin für die Frische entschieden. Wir werden weiter rotieren, kein Spieler kann zehn Spiele in 30 Tagen machen. In der Offensive haben wir sehr viele Möglichkeiten“, sagte Favre. Denn auch Youssoufa Moukoko wird für das Brügge-Spiel nachgemeldet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Hyper, Hyper! Darum ist Schlüsselfigur Marco Rose für den BVB so interessant