Große Emotionen im Signal Iduna Park! Der BVB ringt den FC Augsburg mit 4:3 nieder. Über 80.000 Zuschauer erleben die große Show des Paco Alcacer. Unsere Einzelkritik und das Spielerzeugnis.

Dortmund

, 06.10.2018, 18:15 Uhr / Lesedauer: 3 min

Roman Bürki: Klärte in der 17. Minute im Verbund mit Zagadou ziemlich unorthodox gegen Finnbogason. Fünf Minuten später klappte dies nicht. Bürki trug allerdings keine Schuld, als Augsburgs Torschütze vom Dienst aus kurzer Distanz abstaubte. Rettete kurz nach der Pause (49.) zweimal stark, erst erneut unorthodox gegen Gregoritsch, dann überragend gegen Gouweleeuw, der sich übrigens wirklich so schreibt. Beim 1:2 ebenso machtlos wie beim 0:1. Beim 3:3 hätte der Schweizer den Ball nach außen abwehren können. Note: 3,0

Anzeige



Achraf Hakimi: Erhielt auf der rechten Abwehrseite den Vorzug vor Piszczek und kurbelte über die rechte Seite die BVB-Offensive an. Gute Flanke auf Bruun Larsen nach zehn Minuten, guter Abschluss aus der Distanz nach 24 Minuten. Nach vorne immer wieder mit guten Aktionen, defensiv aber verlor er Philipp Max vor dem 1:2 aus den Augen, offensiv bereitete er das 3:2 durch Götze wunderbar vor. Note: 2,5

Manuel Akanji: Rauschte vor dem 0:1 an Max‘ Freistoßflanke vorbei (22.), klärte fünf Minuten später aber in großer Not gegen den erneut einschussbereiten Finnbogason. Vor dem 1:2 kam er einen Schritt zu spät gegen Hahn, dessen verunglückten Abschluss Max zur erneuten Gästeführung verwertete. Note: 4,0


Dan-Axel Zagadou: Sah beim 0:1 unglücklich aus und hatte auch ein bisschen Pech, dass er den Ball mit dem Knie nicht geklärt bekam (22.). Hatte nur drei Minuten später dann auf der anderen Seite selbst eine gute Kopfballchance, konnte den Ball aber nicht entscheidend setzen. Insgesamt nicht so souverän und stark wie zuletzt. Note: 4,0


Abdou Diallo: Defensiv anfangs solide, nach vorne aber ohne nennenswerte Läufe und Aktionen. Im Spiel nach vorne merkt man dem jungen Franzosen an, dass er in der Innenverteidigung besser aufgehoben ist als auf der Linkverteidigerposition. Hatte im Laufe des Spiels dann auch defensiv große Probleme. Vor dem 1:2 verteidigte er halbherzig gegen Finnbogason und verhinderte die Flanke nicht energisch genug. Note: 4,5


Axel Witsel: Der Taktgeber im BVB-Spiel mühte sich um den richtigen Rhythmus, doch es klappte nicht immer. Auch den Abschluss suchte er selbst, schoss aber einmal zu hoch (8.) und blieb einmal hängen (25.). Ganz stark sein öffnender Pass auf Sancho vor dem 1:1. Antreiber. Führungsspieler. Note: 2,5


Julian Weigl: Favre schenkte ihm erstmals in dieser Saison von Beginn an das Vertrauen. Weigl mühte sich, aber man merkte ihm die fehlende Spielpraxis an. Im Vergleich zu Nebenmann Witsel war er auf der Sechserposition weniger präsent als der Belgier und hatte in der ersten Hälfte nur 27 Ballkontakte. Es wird spannend sein zu sehen, wie gut Witsel und Weigl zukünftig gemeinsam auf dem Platz harmonieren werden. Note: 3,5

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 7. Spieltag: BVB - FC Augsburg 4:3 (0:1)

06.10.2018
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© dpa

Jadon Sancho: Benötigte zehn Minuten, um im Spiel anzukommen, drehte dann aber kurzfristig auf. Schöner Doppelpass mit Hakimi (10.), überragende Vorarbeit für Reus (15.), die der BVB-Kapitän aus zehn Metern ungenutzt ließ. Im weiteren Verlauf des Spiels aber immer wieder mit Ballverlusten. Perfekt dann die Vorarbeit zum 1:1. Oft genial, ab und zu fahrlässig. Note: 2,5


Jacob Bruun Larsen: In der ersten Hälfte deutlich unauffälliger als zuletzt. Nach zehn Minuten traf er die falsche Entscheidung, als er nach Hakimis Flanke auf Reus ablegen wollte. Ein mutiger Volleyabschluss wäre die bessere Wahl gewesen. Erwischte dieses Mal keinen guten Tag und machte nach 69 Minuten Platz für Guerreiro. Note: 4,5


Marco Reus: Gute Vorarbeit für Philipp (13.) und nur zwei Zeigerumdrehungen später selbst mit der XXL-Chance zur Führung, als Sancho ihn perfekt freispielte. Doch der BVB-Kapitän zielte aus zehn Metern zu hoch und vergab die sichere Führung. Den kann, den muss er eigentlich machen, heißt es dann ja immer. Note: 3,0


Maximilian Philipp: Erhielt im Sturmzentrum den Vorzug vor Paco Alcacer, konnte seine Chance aber einmal mehr nicht nachhaltig nutzen. Nach 13 Minuten verpasste er die gute Hereingabe von Reus, nach 33 Minuten schloss er mal aus der Distanz ab. Ließ den Ball ein ums andere Male gut tropfen, doch unter dem Strich fehlte erneut die Durchschlagskraft. Nach 59 Minuten machte er Platz für Alcacer. Note: 4,0

Paco Alcacer: Alles wie immer: Paco Alcacer kam, sah und traf. Mit dem ersten Ballkontakt zum 1:1 (62.) und später zum 2:2 (80), als er schneller schaltete als die gesamte Augsburger Defensive. Vor dem 3:3 ließ er Gregoritsch dann einfach laufen und bewies, dass er im gegnerischen Strafraum deutlich besser aufgehoben ist als im eigenen (87.). Er machte es vorne wieder gut. Was für ein Freistoß zum 4:3, was für eine Quote, was für ein Ende. Note: 1,0


Raphael Guerreiro: Sorgte für viel Offensivschwung nach seiner Einwechslung und bediente Alcacer vor dem 2:2 perfekt, als er einen Freistoß schnell ausführte. Guter Abschluss in der Nachspielzeit, guter Kurzauftritt. Note: 2,0


Mario Götze: Als er in der 77. Minute kam, gab’s ganz viel aufmunternden Applaus, als er nach 84 Minuten zum 3:2 traf, wurde der Signal Iduna Park zum Tollhaus. Eine schöne Geschichte. Note: 2,0

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Von der Diva zum Zauberer: Die bemerkenswerte Wandlung des Jadon Sancho beim BVB
Hellweger Anzeiger Gastkolumne
Mehr als nur ein Ausflug: Slavia Prag setzt gegen den BVB voll auf Punkte - und auf Geld