BVB in der Pole Position: Kampf um die Champions League spitzt sich zu

Borussia Dortmund

Drei aus vier - so lautet die Bundesliga-Formel zur Qualifikation für die Champions League. Der Kampf um die Königsklasse spitzt sich weiter zu. Dortmund befindet sich in der Pole Position.

Dortmund

, 02.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lucien Favre (l.) will die Saison mit dem BVB auf Rang zwei abschließen.

Lucien Favre (l.) will die Saison mit dem BVB auf Rang zwei abschließen. © Ralf Ibing firosportphoto/POOL via Eibner-Pressefoto

Wie wichtig der letztlich klare BVB-Sieg in Paderborn wirklich gewesen ist, war spätestens am Montagabend klar. Nach Bayer Leverkusen (1:0 in Freiburg) und Borussia Mönchengladbach (4:1 gegen Union Berlin) fuhr auch RB Leipzig (4:2 in Köln) einen wichtigen Dreier im Kampf um die Qualifikation für die Champions League ein.

Der BVB hat derzeit vier Punkte Vorsprung auf Bayer Leverkusen

Am 29. Spieltag fuhren die ersten Fünf der Tabelle allesamt Siege ein - der Kampf um die Königsklasse spitzt sich im Saison-Endspurt zu. Der BVB, weiterhin sieben Punkte hinter Tabellenführer FC Bayern München platziert, liegt dabei in der Pole Position. Vier Zähler beträgt derzeit der Vorsprung auf den undankbaren fünften Platz, den derzeit Bayer Leverkusen inne hat.

Jetzt lesen

Neben diesem kleinen Polster spricht auch das Restprogramm für Borussia Dortmund: Mit Ausnahme des Auswärtsspiels bei RB Leipzig (33. Spieltag) bekommt es der BVB bis Ende Juni ausschließlich mit Teams aus dem Mittelfeld bzw. unteren Mittelfeld zu tun.


Das Restprogramm der Champions-League-Kandidaten:

2.) Borussia Dortmund (60 Punkte, 80:35 Tore)

  • 30. Spieltag: Hertha BSC (H)
  • 31. Spieltag: Fortuna Düsseldorf (A)
  • 32. Spieltag: FSV Mainz 05 (H)
  • 33. Spieltag: RB Leipzig (A)
  • 34. Spieltag: TSG Hoffenheim (H)


3.) RB Leipzig (58 Punkte, 74:31 Tore)

  • 30. Spieltag: SC Paderborn (H)
  • 31. Spieltag: TSG Hoffenheim (A)
  • 32. Spieltag: Fortuna Düsseldorf (H)
  • 33. Spieltag: Borussia Dortmund (H)
  • 34. Spieltag: FC Augsburg (A)


4.) Borussia Mönchengladbach (56 Punkte, 57:35 Tore)

  • 30. Spieltag: SC Freiburg (A)
  • 31. Spieltag: FC Bayern München (A)
  • 32. Spieltag: VfL Wolfsburg (H)
  • 33. Spieltag: SC Paderborn (A)
  • 34. Spieltag: Hertha BSC (H)


5.) Bayer Leverkusen (56 Punkte, 54:36 Tore)

  • 30. Spieltag: FC Bayern München (H)
  • 31. Spieltag: FC Schalke 04 (A)
  • 32. Spieltag: 1. FC Köln (H)
  • 33. Spieltag: Hertha BSC (A)
  • 34. Spieltag: FSV Mainz 05 (H)
Lesen Sie jetzt