BVB-Gegner Hertha BSC trennt sich von Trainer Covic - Klinsmann übernimmt

Brisantes Duell

Für BVB-Coach Lucien Favre könnte die Partie bei Hertha BSC am Samstag zu einem echten Endspiel werden. Zusätzliche Brisanz erzeugt der spektakuläre Trainerwechsel der Berliner.

Dortmund

, 27.11.2019, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Gegner Hertha BSC trennt sich von Trainer Covic - Klinsmann übernimmt

Jürgen Klinsmann übernimmt das Traineramt bei Hertha BSC. © dpa

Die Berliner stehen nach dem 12. Spieltag mit elf Punkten auf Rang 15. Am Mittwochvormittag gab Hertha die Entlassung von Ante Covic bekannt. „Die Entscheidung ist uns ungeheuer schwergefallen, denn Ante ist seit mehr als 20 Jahren Teil von Hertha BSC. Letztlich waren wir mit Blick auf die Entwicklung und die letzten Resultate der Meinung, dass Handlungsbedarf bestand. Wir bedauern diese Entwicklung“, erklärte Geschäftsführer Michael Preetz.

Favre und Klinsmann stehen im Fokus

Bis zum Saisonende wird Jürgen Klinsmann die Mannschaft übernehmen. Bereits seit Anfang November war klar, dass der 55-Jährige Teil des Berliner Aufsichtsrates wird. „Ich freue mich, ab sofort Teil des spannendsten Fußball-Projektes in Europa zu sein“, so Klinsmann damals. Nur wenige Wochen später sitzt Klinsmann, der zuletzt als RTL-Experte die Spiele der deutschen Nationalmannschaft begleitete, wieder auf der Trainerbank.

Die Partie zwischen Berlin und Dortmund rückt nun noch mehr in den Fokus: Während Lucien Favre beim BVB auf Bewährung arbeitet, gibt Klinsmann sein Bundesliga-Comeback. Alle Augen werden am Samstag (15.30 Uhr) auf das Olympiastadion gerichtet sein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Achraf Hakimi über seine Zukunft beim BVB: Ich fühle mich wohl in Dortmund
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Favre findet es „fantastisch“: Dem BVB-Trainer gelingt die Erneuerung von innen heraus