BVB gegen Düsseldorf: Premiere für Reus, Rekord für Hazard, Jubiläum für Hakimi?

dz09 Fakten

Der BVB will gegen Düsseldorf an den Sieg in Berlin anknüpfen. Hazard geht auf Rekordjagd, Reus könnte eine Premiere feiern und für Hakimi steht ein Jubiläum an. Die 09 Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 07.12.2019, 06:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

01.) Favre wagte und gewann: Der BVB spielte in der Vorwoche im „Schicksalsspiel“ in Berlin mit seiner wettbewerbsübergreifend jüngsten Startelf dieser Saison (Durchschnittsalter 25,7 Jahre) und erstmals unter Lucien Favre in der Bundesliga mit einer Dreierkette. Mit Erfolg: Nach zehn Gegentoren in den vorherigen drei Pflichtspielen musste der BVB nur einen Gegentreffer hinnehmen und gestattete den Herthanern sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte (nach Hummels‘ Platzverweis wieder mit Viererkette) kaum nennenswerte Chancen.


02.) Brandt im Zentrum: Eine der Profiteure der Systemumstellung war Julian Brandt, der in Berlin im zentralen Mittelfeld spielte, was ihm sichtlich guttat. Der Nationalspieler war vor allem in den ersten 45 Minuten Dreh- und Angelpunkt beim BVB und bereitete erstmals in dieser Bundesliga-Saison einen Treffer vor (das wichtige 1:0). Iinsgesamt hatte er 77 Ballkontakte (so viele wie diese Saison in keinem anderen Bundesliga-Spiel) und eine Passquote von starken 94 Prozent.

BVB gegen Düsseldorf: Premiere für Reus, Rekord für Hazard, Jubiläum für Hakimi?

So lief es für Julian Brandt beim 2:1-Sieg in Berlin. © Deltatre

03.) Wieder zahlreiche Punktverluste gegen die „Kleinen“: In der vergangenen Saison verspielte der BVB die Meisterschaft durch zahlreiche Punktverluste gegen Teams aus dem Tabellenkeller wie Düsseldorf, Augsburg, Nürnberg und Hannover - und auch in dieser Spielzeit ließen die Dortmunder schon Punkte gegen „Kleine“ liegen, allen voran natürlich gegen die Aufsteiger Paderborn (3:3) und Union Berlin (1:3). Sollte auch gegen Düsseldorf kein Sieg gelingen, wäre die zarte Aufbruchsstimmung nach dem Sieg in der Vorwoche schon wieder passé.


04.) Duell der Trainer-Oldies: Lucien Favre (62) und Friedhelm Funkel (65, am 10. Dezember wird er 66) sind die beiden aktuell ältesten Bundesliga-Trainer.

BVB gegen Düsseldorf: Premiere für Reus, Rekord für Hazard, Jubiläum für Hakimi?

Friedhelm Funkel (l.) und Lucien Favre haben reichlich Erfahrung in der Bundesliga. © dpa

05.) Düsseldorf fehlt in Reus‘ Sammlung: Marco Reus sammelte seine sieben Scorer-Punkte dieser Bundesliga-Saison allesamt in Heimspielen (sechs Tore, ein Assist). Düsseldorf ist neben Union Berlin allerdings der einzige aktuelle Bundesligist, gegen den der BVB-Kapitän in seiner Bundesliga-Karriere noch nie traf - in seinen drei Partien gegen die Fortuna bereitete Reus auch keinen Treffer vor.


06.) Letzter Fortuna-Sieg in Dortmund vor mehr als drei Jahrzehnten: Düsseldorf feierte in seiner Bundesliga-Geschichte bei keinem anderen Verein so viele Auswärtssiege wie beim BVB (sechs). Der letzte liegt allerdings schon fast 34 Jahre zurück, im Februar 1986 gelang im Westfalenstadion ein 2:1-Erfolg. Das ist so lange her, dass sich vermutlich nicht einmal BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der damals 90 Minuten auf dem Platz stand, daran erinnern wird. In Dortmund bestritt die Fortuna einst auch ihr allererstes Bundesliga-Spiel und feierte dabei auch gleich den ersten Sieg (2:1 am 20. August 1966).


07.) Dortmund verlor in Düsseldorf seinen Nimbus: In der vergangenen Saison fand das Hinrundenspiel zwischen dem BVB und der Fortuna auch im Dezember statt, damals allerdings in Düsseldorf. Die Dortmunder reisten am 16. Spieltag (18. Dezember) als ungeschlagener Tabellenführer an - und kassierten beim damaligen Tabellen-16. eine sensationelle 1:2-Niederlage (Tore: Dodi Lukebakio, Jean Zimmer - Paco Alcacer).

BVB gegen Düsseldorf: Premiere für Reus, Rekord für Hazard, Jubiläum für Hakimi?

In der vergangenen Saison erzielte Jean Zimmer beim 2:1-Sieg der Fortuna gegen den BVB ein Traumtor. © imago/Laci Perenyi

08.) Hazard holt Mpenza ein: Thorgan Hazard erzielte am vergangenen Spieltag in Berlin sein 33. Bundesliga-Tor und zog damit mit dem belgischen Bundesliga-Rekordtorschützen Emile Mpenza gleich. Gegen Düsseldorf kann sich der Dortmunder nun die alleinige Spitzenposition holen - gegen die Fortuna schnürte Hazard im November 2018 bei Mönchengladbachs 3:0-Heimsieg seinen bislang letzten Doppelpack in der Bundesliga …


09.) Vor dem Jubiläum: Kommt Achraf Hakimi gegen Fortuna Düsseldorf zum Einsatz, wäre es sein 50. Bundesligaspiel für Borussia Dortmund. Auf der Düsseldorfer Seite könnte Diego Contento ebenfalls zum 50. Mal in der Bundesliga auflaufen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen