Übertragungsprobleme bei BVB gegen Bayern: Sky-Kunden erhalten Entschädigung

Borussia Dortmund

Nach massiven Übertragungsproblemen während des Topspiels zwischen Bayern München und dem BVB will der Pay-TV-Sender „Sky“ seine Kunden entschädigen. Das besänftigt die Fans allerdings kaum.

Dortmund

, 13.11.2019, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Übertragungsprobleme bei BVB gegen Bayern: Sky-Kunden erhalten Entschädigung

Viele Fußball-Fans schauten am Samstagabend bei „Sky Go“ in die Röhre - jetzt will der Pay-TV-Sender seine Kunden entschädigen. © imago/Marius Schwarz

Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach umfangreicher Prüfung dazu entschieden, seine Kunden für die Übertragungsprobleme beim Topspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund am vergangenen Samstagabend zu entschädigen.

Sky will bis Ende des Jahres Kontakt mit den Kunden aufnehmen

Die Abonnenten, die für das Spiel ein Tages- oder ein Wochenticket ab dem 3. November erworben hatten, erhalten den Kaufpreis zurück. Die betroffenen Kunden mit einem Monatsticket bzw. „Sky Go“ sollen direkt kontaktiert werden und einen Ausgleich angeboten bekommen, wie der Sender bestätigte. Die Kontaktaufnahme soll bis Ende Dezember 2019 erfolgen.

Ausgerechnet beim Bundesliga-Klassiker hatte es massive Übertragungsprobleme bei „Sky Go“ und „Sky Ticket“ gegeben, Zehntausende Kunden waren betroffen - jetzt also die Entschädigung.

Das beruhigt die Fußballfans allerdings nur bedingt. „Das wird keine nennenswerte Außenwirkung haben - Sky hat zu lange gezögert. Bei den großen Vorfällen von DAZN und Eurosport, die Anfängerfehler waren, wurde sofort kommuniziert, dass es einen adäquaten Ausgleich geben wird. Keine drei Tage Bedenken“, schreibt ein Kunde.

Sky muss in den sozialen Netzwerken viel Spott einstecken

Ein anderer User hat das Vertrauen in den Pay-TV-Sender verloren: „Zu viel Porzellan habt ihr zerspringen lassen, als dass ihr euren Vertrauensverlust je wieder wett machen könnt.“ In den sozialen Netzwerken hatte es schon während des Spiels Spott und Häme gegeben:

Mit dpa-Material

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Warum BVB-Spieler Thorgan Hazard sportlich endlich in Dortmund angekommen ist