BVB-Fotos: Warten auf Tag X - Brandt und Co. starten in die neue Woche

dzBorussia Dortmund

Beim BVB geht das Warten auf Tag X weiter. Auch in dieser Woche ist nur eingeschränktes Training in Brackel möglich. Ein Spieler arbeitet intensiv an seinem Comeback.

Dortmund

, 27.04.2020, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Täglich grüßt das Murmeltier in Brackel: Für die eine Hälfte des Profi-Kaders geht es am Ende der Adi-Preißer-Allee rechts herum Richtung Profi-Gebäude, die andere Hälfte parkt auf dem ansonsten verwaisten Parkplatz der Jugendabteilung.

Der BVB wartet weiter auf Grünes Licht aus der Politik

Das heißt: Die BVB-Profis bereiten sich weiterhin in Kleingruppen auf den Bundesliga-Neustart vor. Ein reguläres Mannschaftstraining, interne Testspiele und Spielformen mit Zweikämpfen sind nach Informationen dieser Redaktion auch in dieser Woche noch nicht eingeplant. Borussia Dortmund wartet weiter auf Grünes Licht aus der Politik.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Götze, Brandt und Co. starten in die neue Trainingswoche

Der BVB startet in die neue Trainingswoche - weiterhin sind nur Einheiten in Kleingruppen möglich.
27.04.2020
/
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
GroegerDer BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger
Der BVB startet in die neue Trainingswoche.© Groeger

Nach einer und 90-minütigen Einheit machen sich Julian Brandt, Erling Haaland, Axel Witsel, Roman Bürki und Co. inklusive Lunchpaket schon wieder auf den Weg nach Hause. Mario Götze und Emre Can werden von Zeugwart Frank Gräfen mit einem Golfcart vom Footbonauten zurück zum Trainingsgebäude gebracht.

Zagadou arbeitet am Comeback, Schulz tritt kürzer

Erst gegen Mittag trifft Dan-Axel Zagadou im Dortmunder Osten ein. Der Innenverteidiger hat vor einigen Wochen einen Außenbandanriss im Knie zugezogen und arbeitet intensiv an seinem Comeback. Kurz nach Zagadou lenkt Nico Schulz sein Cabrio in Richtung Parkplatz. Der Linksverteidiger muss nach Informationen des „Kicker“ derzeit aufgrund von muskulären Problemen kürzertreten.

Als fast alle Spieler das Gelände schon wieder verlassen haben, schaut auch Sportdirektor Michael Zorc in Brackel vorbei. Es gibt viel zu besprechen in diesen Tagen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Frisiert, nicht rasiert! Sancho bewegt sich beim BVB auf einem schmalen Grat