BVB fliegt doch weiter mit Eurowings - Lufthansa-Tochter senkt finanzielles Engagement

dzBorussia Dortmund

Flugrolle rückwärts: Eurowings und Borussia Dortmund setzen ihre Partnerschaft überraschend fort. Die Airline bleibt Partner des BVB, senkt jedoch ihr finanzielles Engagement.

Dortmund

, 25.07.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Borussia Dortmund fliegt auch in der kommenden Spielzeit im schwarzgelben Eurowings-Airbus durch Europa. Der deutsche Vizemeister und die Tochtergesellschaft der Lufthansa, die seit Juli 2016 zu den BVB-Sponsoren zählt, arbeiten auch in der Saison 2019/2020 zusammen. Nach Informationen dieser Redaktion sind die entsprechenden Verträge bereits unterschrieben, nur die Verkündung des Deals steht noch aus. Der BVB kassiert von Eurowings einen mittleren sechsstelligen Betrag - und damit weniger als bisher.

Der BVB ist höhere Sponsoringeinnahmen gewöhnt

Anzeige


Der BVB führt Eurowings in der Sponsorenliste im Gegenzug weiterhin auf, allerdings nicht mehr so prominent wie in der Vergangenheit, als die Schwarzgelben dem Vernehmen nach knapp eine Million Euro an der Zusammenarbeit mit der Billig-Airline verdienten. Der offizielle Flugpartner, ehemals sogenannter „Champion Partner“ und gleichzeitig wichtiger Werbepartner des Vizemeisters, ist zukünftig nur noch ein einfacher „BVB Partner“.

BVB fliegt doch weiter mit Eurowings - Lufthansa-Tochter senkt finanzielles Engagement

Eurowings ist kein „Champion Partner“ mehr und wird beim BVB künftig nur als „BVB Partner“ geführt. © imago

Dass die Zusammenarbeit überhaupt fortgesetzt wird, kommt durchaus überraschend, denn es hatte nach Informationen dieser Redaktion und des Express lange so ausgesehen, als ginge die Kooperation zwischen dem BVB und Eurowings dem Ende entgegen. Die defizitäre und viel kritisierte Billigfluggesellschaft hat eigentlich andere Sorgen, als ihr Geld in Sportsponsoring zu investieren - und dass, obwohl die Partnerschaft für Eurowings vermutlich attraktiver sein dürfte als für den BVB, dessen große Werbepartner für gewöhnlich deutlich höhere Summen investieren, als es nun bei der Lufthansa-Tochter der Fall ist.

In der kommenden Saison wird neu verhandelt

Fürs Erste aber geht die Zusammenarbeit weiter. Borussia Dortmund fliegt auch zukünftig mit Eurowings zu seinen Auswärtsspielen, zumindest zu denen, die Flugreisen erfordern. Aushängeschild der Kooperation zwischen dem BVB und der Fluggesellschaft ist und bleibt ein schwarzgelber Airbus des Typ A320, der „Mannschaftsairbus“ mit großem BVB-Logo auf dem Seitenruder des Flugzeugs.

BVB fliegt doch weiter mit Eurowings - Lufthansa-Tochter senkt finanzielles Engagement

Der Mannschaftsairbus wird zu den weiten Auswärtsreisen des BVB aus dem normalen Flugbetrieb genommen und nach Dortmund geflogen. © imago

Im Laufe der kommenden Saison wird dann neu verhandelt werden. Der BVB dürfte die Augen offen halten, ob er zukünftig nicht einen zahlungskräftigeren Partner als Eurowings an Land ziehen kann.

Bayern München kassiert mehr als das Zehnfache

Zum Vergleich: Qatar Airways, umstrittener Partner des FC Bayern München und sogar Ärmelsponsor des Rekordmeisters, zahlt rund zehn Millionen Euro pro Jahr für die Zusammenarbeit mit den Bayern, bekommt allerdings auch deutlich umfangreichere Werbemöglichkeiten eingeräumt als Eurowings beim BVB.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Borussia Dortmund

BVB vor lukrativer Vertragsverlängerung mit Ausrüster Puma

Es hat sich lange angebahnt, fix ist aber noch nichts: Borussia Dortmund steht dennoch offenbar kurz vor einer lukrativen Verlängerung seines Vertrages mit Ausrüster Puma. Von Thimo Mallon

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Deutliches Zeichen an alle Kritiker: BVB-Rückkehrer Hummels meldet Suarez ab

Meistgelesen