BVB-Fan enttäuscht wegen Geisterspiel in Paris: „Das ist Panikmache“

Coronavirus

Das Rückspiel des BVB gegen PSG wird ein Geisterspiel sein. Viele BVB-Fans haben sich auf die Auswärtsfahrt gefreut. Wir haben mit einem gesprochen.

Dortmund

, 09.03.2020, 15:18 Uhr / Lesedauer: 2 min
Geisterspiel in Paris: BVB-Fan Björn Weißmann muss auf seine Champions-League-Reise verzichten.

Geisterspiel in Paris: BVB-Fan Björn Weißmann muss auf seine Champions-League-Reise verzichten. © Weißmann

Björn Weißmann sitzt gerade im Pausenraum, sein Urlaub für Mittwoch ist bereits genehmigt. „Nach Paris musst du gar nicht fahren, lohnt nicht“, sagt eine Kollegin. Weißmann fährt hoch, checkt die Nachrichten. „PSG gegen BVB in der Champions League ohne Zuschauer – Geisterspiel wegen Coronavirus“ – seine geplante Champions-League-Reise kann er sich damit abschminken.

Der 39-jährige Einzelhandelskaufmann ist nicht der einzige BVB-Fan, der sich auf das Auswärtsspiel von Borussia Dortmund in der Champions League gegen Paris Saint-Germain gefreut hat.

BVB-Fan hat Champions-League-Reise nach Paris lange geplant

135 Euro hat Weißmann insgesamt für das Ticket und die Busfahrt bezahlt, wollte mit einem Freund zusammen nach Paris. „Das lief alles über die BVB-Fanabteilung, vor Ort wollten wir uns noch mit drei anderen Freunden treffen“, erklärt Weißmann, der Mitglied im BVB-Fanklub „Die Sonnenkönige 93“ ist. Die Fahrt hatten Sie von langer Hand geplant.

Jetzt lesen

„Direkt am Tag der Auslosung bin ich zu meinem Chef gegangen und habe ihm gesagt, dass ich Urlaub brauche“, erzählt Weißmann. Wenn es machbar ist, fährt er „schon ganz gerne auswärts“. Darum hat er jetzt auch Angst, dass Geisterspiele in der Bundesliga drohen. Für das Wolfsburg-Spiel habe er sich schon eine Karte gekauft. Jetzt stehe aber erst die Champions League an.

Geisterspiel zwischen Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund: „Das ist Panikmache“

Die Anordnung, die Zuschauer im Pariser Prinzenpark auszuschließen, kann der BVB-Fan so nicht nachvollziehen. „Ich finde persönlich, dass das Panikmache ist. Ich habe auf der Arbeit mit so vielen Kunden zu tun – da könnte ich mich ja auch überall anstecken“, meint Weißmann, der seine Pläne für Mittwoch jetzt trotzdem ändern muss.

„Nach Paris fahre ich bestimmt nicht. Wenn ich vor dem Stadion stehe, bekomme ich noch schlechtere Laune“, sagt er. Eine Alternative ist noch nicht vorhanden. „Ich vermute, dass wir uns irgendwo in einer Kneipe treffen und zusammen gucken.“ Mit vielen anderen Menschen – denen es ähnlich ergeht.

Fan-Reaktionen zum Geisterspiel zwischen PSG und dem BVB

Wir haben einige Reaktionen der BVB-Fans zum Geisterspiel Paris Saint Germain gegen Borussia Dortmund gesammelt:

  • Benno Genstwa (Facebook): „Ob es einem gefällt oder nicht. Ich denke die Maßnahmen sind erforderlich, um Schlimmeres zu vermeiden. Wir müssen damit rechnen, das auch in der Bundesliga sogenannte Geisterspiele stattfinden.“


  • Melanie Gritzo (Facebook): „Hmm, schon mal überlegt, dass jetzt alle in einer Kneipe schauen? Dort kann man sich nicht anstecken? Oder Busse und Bahnen? Alles übertrieben, jeder kann für sich doch selbst entscheiden, ob man hin geht.“


  • Samantha Jäger (Facebook): „Leute, ihr müsst auch mal dran denken: Wenn es euch egal ist euch anzustecken, ihr habt auch eine Verantwortung anderen Menschen gegenüber. Sei es am Arbeitsplatz in der Familie oder sonst irgendwas. Ich denke man hat diese Entscheidung nicht ohne Grund und gründliches Überlegen getroffen.“


  • @FelixRausL (Twitter): „Keine Karten für #PSGBVB bekommen. Ist jetzt nicht mehr so schlimm.“


  • @spieltagslyrik (Twitter): „#PSGBVB ohne Zuschauer. Schlimm. Bedeutet aber auch: Endlich in Ruhe die Schmerzensschreie von #Neymar genießen können.“


  • @1fcn_1900 (Twitter): „Ich verstehe nicht ganz, warum dann das Disneyland nach wie vor geöffnet ist, obwohl ein Mitarbeiter sogar offiziell infiziert wurde. #PSGBVB“
Lesen Sie jetzt