BVB-Boss Hans-Joachim Watzke: „Dann kannst du es gleich vergessen“

Bundesliga-Neustart

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke drängt auf einen kurzfristigen Wiederbeginn der unterbrochenen Bundesliga-Saison. Andernfalls könne man „es gleich vergessen“.

von dpa

Dortmund

, 28.04.2020, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke drängt auf eine kurzfristige Wiederaufnahme der Bundesliga.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke drängt auf eine kurzfristige Wiederaufnahme der Bundesliga. © imago / Thomas Bielefeld

„Es ist völlig ausgeschlossen, dass erst im Juni gespielt wird, dann kannst du es gleich vergessen“, sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund am Dienstag in einem „Spiegel“-Interview. Der 60-Jährige verwies auf das stramme Fußball-Restprogramm: „Wir haben ja noch neun Spieltage zu spielen, wir haben noch Relegationsspieltage und dann kommt der DFB-Pokal noch dazu. Und wir müssen damit rechnen, dass auch mal ein Spiel ausfällt.“

BVB-Geschäftsführer Watzke: „Jede Woche später wird kritisch“

Watzke sieht keine Veranlassung, die Entscheidung über einen Wiederbeginn weiter hinauszuzögern: „Wir haben der Politik ein 41-seitiges Gesundheitskonzept vorgestellt und sind auch jetzt noch dabei, es auf Wunsch der Politik noch weiter auszudehnen. Wenn das trägt, ist es egal, ob wir am 9. Mai oder am 16. Mai spielen, die Situation ist die gleiche. Jede Woche später wird kritisch.“

Auch in anderen großen europäischen Ligen sei man bemüht, „die Saison einigermaßen zu Ende zu spielen“. „Wenn wir es schaffen, als erste wieder zu spielen, wird das eine immense Wirkung auf die ganze Welt haben, weil jeder guckt“, sagte Watzke.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
BVB-Friseur „Fresh Prince“: „Bei Sancho und Zagadou war es eine Not-OP“