BVB-Abwehrchef Mats Hummels erzielte gegen Bremen seinen fünften Saisontreffer. © imago / Team2
09 Fakten

BVB besiegt Bremen: Haaland knackt Rekord – Hummels mutiert zum Torjäger

Erling Haaland meldet sich beim 4:1-Sieg des BVB gegen Bremen zurück und knackt mal wieder einen Rekord. Abwehrchef Mats Hummels mutiert zum Torjäger. Die 09 Fakten.

Borussia Dortmund feierte den zweiten Bundesliga-Sieg in Serie, nutzt die Ausrutscher der Konkurrenten Wolfsburg und Frankfurt und kann nun doch wieder von einem Champions-League-Platz träumen. BVB-Stürmer Erling Haaland bricht mal wieder einen Rekord, Abwehrchef Mats Hummels präsentiert sich einmal mehr als Torjäger. Die 09 Fakten:

01.) Bremen rutscht immer weiter ab: Dortmund ist seit sieben Bundesliga-Duellen gegen Werder ungeschlagen (vier Siege, drei Remis). Bremen hat die vergangenen fünf Bundesliga-Spiele verloren und stellt damit den Vereinsnegativrekord ein. Wie schon gegen Leipzig kassierte Werder auch in Dortmund drei Gegentore vor der Pause.

02.) Scharfschütze Reyna: Giovanni Reyna (RN-Note: 2,0) erzielte sein viertes Bundesliga-Tor (alle in dieser Saison) und war dabei erstmals mit einem Weitschuss erfolgreich.

03.) Elfmeter Erling: Erling Haaland erzielte durch den Elfmeter zum 2:1 sein 50. Pflichtspieltor für den BVB im 54. Spiel. Zuvor hatte Werder den Dortmunder Stürmer gut im Griff, der Elfmeter war sein erster Torschuss der Partie. Haaland trat dabei zum dritten Mal überhaupt zum Elfmeter in der Bundesliga an und verwandelte zum zweiten Mal. Den zuvor letzten hatte er am 19. Spieltag gegen Augsburg verschossen.

04.) Neuer Rekord für Haaland: Haaland hat nun 23 Saisontore in der Bundesliga auf dem Konto, liegt hier nun gleichauf mit Frankfurts Silva, besser ist nur Robert Lewandowski. Der Norweger traf zum neunten Mal in dieser Saison mindestens doppelt (alleine fünf Mal in der Rückrunde), das gab es in der langen BVB-Historie noch nie von einem Spieler in einer kompletten Saison.

05.) Haland, Haaland, immer wieder Haaland: Wie Haaland traf nur Lewandowski in dieser Saison bereits neun Mal doppelt in einem Spiel, immerhin hier reicht es für Augenhöhe mit dem Polen. Insgesamt schoss der BVB-Stürmer nun in 13 seiner 36 Bundesliga-Spiele mehr als ein Tor, also in mehr als einem Drittel der Partien. Der 20-Jährige erzielte sein 36. Tor im 39. Bundesliga-Spiel, nur Uwe Seeler war schneller (im 38. Spiel).

06.) Dortmund wach, Bremen schläfrig: Erstmals in dieser Saison erzielte Dortmund in den ersten 45 Minuten drei Treffer. Der Pfostenschuss von Maximilian Eggestein in Minute 63 war der erste Abschluss der Gäste seit der 25. Minute.

07.) BVB-Abwehrchef und Torjäger: Mats Hummels erzielte sein fünftes Saisontor und ist damit der torgefährlichste Verteidiger dieser Bundesliga-Saison. Mehr als fünf Saisontore gelangen Hummels noch nie in einer Spielzeit, er stellte seinen Rekord also ein. Letztmals hatte er 2010/11 so oft getroffen, auch damals im BVB-Dress.

08.) Teenager auf Reisen: Jude Bellingham (17) präsentierte sich gegen Bremen als laufstärkster BVB-Spieler (11,6 Kilometer).

09.) Verdienter BVB-Sieg: An Ende ging auch das Ergebnis in Ordnung, der BVB war die klar bessere Mannschaft (19:10 Torschüsse, 64 Prozent Spielanteile).

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder zurück bei den Ruhr Nachrichten, seit 2020 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Marvin K. Hoffmann
Lesen Sie jetzt