BVB-Abwehrchef Mats Hummels begeistert Kita-Kinder und liest für sie

Borussia Dortmund

BVB-Abwehrchef Mats Hummels besucht beim bundesweiten Vorlesetag eine Kita. Er schlüpft gerne in die Rolle des Erzählers. Doch nicht alle Kinder wissen, wer genau da vor ihnen sitzt.

Dortmund

, 16.11.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Abwehrchef Mats Hummels begeistert Kita-Kinder und liest für sie

Gespannt lauschen die Kinder Mats Hummels. © Koers

16 Kinder hocken auf ihren bunten Sitzkissen. Sie recken die Hälse, lauschen. Welches Abenteuer erleben Karl und Knäcke als nächstes? Und schaffen die beiden Helden es endlich, etwas zu räubern, oder lassen sie es sich lieber wieder lecker schmecken in einer fremden Küche?

„Und du schießt immer die Tore“

Mats Hummels sitzt auf einem Kasten und blättert um. Schmunzelt. Liest weiter mit schwungvoller Stimme: „Traute, Schneid, Courage und Mut - wilde Räuber, Spucke, Blut!“ Doch trotz bester Vorsätze und Sprüche wird es nichts mit den beiden Möchtegern-Räubern. Sie klauen nichts. Macht aber nix: Karl und Knäcke sind trotzdem super sympathisch - und auch Mats Hummels mögen die Stöpsel aus der St. Franziskus-Kita in Dortmund-Scharnhorst sehr gerne.

Wobei erst noch geklärt werden muss, wer das denn ist, der da vorliest. Ein paar Finger schnellen in die Höhe. „Der spielt Fußball beim BVB!“ Stimmt. „Und du schießt immer die Tore!“, behauptet das nächste Kind. „Stimmt leider nicht ganz“, sagt Hummels lachend. „Ich bin Verteidiger. Ich muss verhindern, dass die andere Mannschaft ein Tor schießt.“

Job-Angebot für Hummels in der Kindertagesstätte

Ein Volltreffer ist Hummels‘ Besuch in der Kita trotzdem. Beim 16. bundesweiten Vorlesetag, zu dem die Stiftung Lesen, die Wochenzeitung „Zeit“ und die Stiftung Deutsche Bahn aufgerufen haben, schlüpft der Fußballstar ganz locker in die Rolle des Erzählers. Schneller als gedacht ist die skurril-schöne Geschichte „Karl und Knäcke lernen Räubern“ vorgetragen.

BVB-Abwehrchef Mats Hummels begeistert Kita-Kinder und liest für sie

„Der spielt Fußball beim BVB!“ Die Kinder der St. Franziskus-Kita im Zusammenspiel mit Mats Hummels. © Koers

Alle haben ihren Spaß beim Besuch. Als Hummels mit den zwei- bis fünfjährigen Kindern dann auch noch voller Freude mit Bällen spielt, fängt, wirft und animiert, erhält er im Scherz gleich ein Job-Angebot von der Leiterin der Einrichtung.

Ein Schuh als Andenken und jede Menge Hummels-Autogramme

Die Kita, die Mitarbeiterinnen und die Kinder bekommen noch ein Paar getragene Fußballschuhe von Hummels in Größe 46 als Andenken und jede Menge Autogramme. Um Sieg oder Niederlage geht es bei diesem Termin nicht. Gewinner sind alle, die lesen, vorlesen und denen vorgelesen wird. So soll es sein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
BVB-Wunschkandidat Erling Haaland - der blonde Riese mit der unglaublichen Torquote
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Warum BVB-Trainer Lucien Favre Verständnis für Kapitän Marco Reus und sein Formtief zeigt