Beliebtheitsstudie zeigt: Deutschland gönnt dem BVB den Meistertitel

Borussia Dortmund

Deutschland gönnt Borussia Dortmund den Meistertitel. So lässt sich die aktuelle Beliebtheitsstudie zur Fußball-Bundesliga auf den Punkt bringen. Kein anderer Klub wird so geliebt wie der BVB.

Dortmund

, 27.08.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Beliebtheitsstudie zeigt: Deutschland gönnt dem BVB den Meistertitel

Ein Ergebnis der Studie: Der BVB verfügt über die mit Abstand beste Fan-Kultur. © imago

Mehr als 30.000 Fans, Mitglieder und Kunden der Bundesligisten hat SLC Management aus Nürnberg befragt. Das Ergebnis der Studie zeigt: Dortmund kratzt am Thron der Bayern. Mehr denn je, denn im Vergleich zum Vorjahr hat die Borussia als Gesamtzweiter den Rückstand auf Branchenprimus München deutlich verringert. Von 306 möglichen Punkten holt die Borussia 276 (Bayern 286).

BVB mit dem besten Image und der größten Sympathie

In zwölf der 17 relevanten Kriterien schafft es der BVB in die Top drei. Viermal erobert Dortmund gar Rang eins. Bei der Zuschauerzahl und der Stimmung im Stadion dürfte das nicht wirklich überraschen. Spannend aber ist die Tatsache, dass die Fans der anderen Bundesliga-Vereine Dortmund das beste Image bescheinigen – und die größte Sympathie.

Heißt im Umkehrschluss: Holt der BVB am Saisonende die ersehnte Meisterschale, freuen sich die meisten Fußball-Anhänger in Deutschland mit. In der SLC-Studie, in die objektive Kriterien (Mitgliederzahl, Stadionbesucher) und subjektive Kriterien (Fan-Befragungen nach Zufriedenheit und Attraktivität) einfließen, spielt Borussia Dortmund auch in punkto Social Media (Platz 2), Sky-Reichweite (Platz 2) und Sponsoring (Platz 3) weit vorn mit.

Wo der BVB noch Nachholbedarf hat

Nachholbedarf weist die Studie für den BVB auf, wenn es um Fanbedürfnisse (z.B. Service bei Problemen) geht, hier reicht es nur zu Rang sechs. Apropos Rang sechs: Dort findet sich im Gesamtranking Dortmunds Revier-Rivale FC Schalke 04 (197 Punkte). Im Vorjahr hatten die Schalker noch Platz drei besetzt, dort hinauf hat sich nun Borussia Mönchengladbach geschoben.

Die SLC-Studie untermauert eine aktuelle Umfrage der international tätigen Data und Analytics Group YouGov. Demnach ist der BVB der Verein, der von den meisten Menschen als sympathisch empfunden wird, dem das beste Management bescheinigt wird - und der mit Abstand die beste Fan-Kultur vorweist.

BVB vor einem Sprung in der ewigen Tabelle

Auch sportlich gehen Borussia Dortmunds Profis ja seit Saisonbeginn erfolgreich auf die Jagd. Dank des eigenen Sechs-Punkte-Starts sind die Schützlinge von Cheftrainer Lucien Favre bereits bis auf zwölf Zähler in der ewigen Bundesliga-Tabelle an Werder Bremen herangerückt. Die zweitplatzierten Hanseaten verloren die ersten beiden Saisonspiele, so dass der Vorsprung zusammenschmolz und der Rang hinter den Bayern immer stärker in Gefahr gerät.

Das sind die Kriterien zur Beliebtheitsstudie:
  • Objektive Kriterien: Fanclubs, Sky-Reichweite, Stadionbesucher, Auswärtsattraktivität, Social Media, Mitglieder, Sponsoring
  • Subjektive Kriterien: Allgemeine Beliebtheit, Markenattraktivität, Liga-Beliebtheit, Fanbedürfnisse, Eigenimage/Fremdimage, Konzept, Kundenzufriedenheit, Management, Stimmung im Stadion
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Champions League

Michael Zorcs Analyse des 0:0 gegen Barcelona zeigt: Neues Selbstwertgefühl beim BVB

Meistgelesen