Sebastian Kehl (l.) tütet den nächsten Transfer ein: Nico Schlotterbeck kommt vom SC Freiburg zum BVB.
Sebastian Kehl (l.) tütet den nächsten Transfer ein: Nico Schlotterbeck kommt vom SC Freiburg zum BVB. © BVB
Borussia Dortmund

Abwehr erhält neues Gesicht: So plant der BVB mit Nico Schlotterbeck

Der Kaderumbau in der Innenverteidigung ist komplett. Am Montag bestätigte Borussia Dortmund die Verpflichtung von Nico Schlotterbeck. So plant der BVB mit dem 22-Jährigen.

Am Ende ist Nico Schlotterbeck die Zeit davongelaufen, wie es nur wenige gegnerische Stürmer im Duell gegen ihn geschafft haben. Eigentlich wollte der Freiburger die Entscheidung über seine Zukunft erst nach Saisonende fällen, genauer verkünden. Denn dass der talentierte Innenverteidiger des SC Freiburg das nächste Kapitel seiner Karriere im Trikot von Borussia Dortmund schreiben möchte, das pfiffen die Spatzen seit Wochen von den Dächern.

BVB-Abwehr wird sich zur neuen Saison komplett verändern

Auf BVB-Neuzugang Schlotterbeck wartet noch das DFB-Pokalfinale

BVB setzt sich im Rennen um Schlotterbeck gegen Bayern durch

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.