250 BVB-Fans sehen in Brackel zwei überraschende Rückkehrer

Öffentliches Training

Die Personallage beim BVB entspannt sich. Am Dienstag steht auch ein Sommer-Neuzugang überraschend wieder auf dem Platz. Zwei frisch verletzte Spieler fehlen allerdings.

Dortmund

, 10.09.2019, 16:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
250 BVB-Fans sehen in Brackel zwei überraschende Rückkehrer

Zurück im BVB-Training: Axel Witsel (l.) und Thorgan Hazard. © Guido Kirchner

Erst im Laufes des Mittwochs erwartet BVB-Trainer Lucien Favre das Gros der Dortmunder Nationalspieler wieder im Kreis der Mannschaft zurück, am Dienstag gab es für den Schweizer Trainer immerhin schon mal zwei positive Nachrichten: Axel Witsel hatte man durchaus wieder auf dem Platz erwartet, nachdem der Belgier nach seiner Adduktorenverletzung schon in der vergangenen Woche wieder mit leichtem Lauftraining begonnen hatte. Mit ihm betrat aber auch sein belgischer Teamkollege Thorgan Hazard wieder den Rasen am so genannten Amateurstadion, wo nur rund 250 Zuschauer die öffentliche Einheit verfolgen wollten.

Hazard macht gute Fortschritte

Hazard hatte sich kurz vor Ende der Partie gegen den 1. FC Köln (3:1) Ende August eine Rippenverletzung zugezogen, die, wie der Verein seinerzeit mitteilte, eine „mehrwöchige Pause“ nach sich ziehen werde.

Jetzt lesen

Die Partie am Samstag gegen Bayer Leverkusen dürfte demnach noch zu früh kommen für den Sommer-Neuzugang, auch bei Witsel wird der Klub kein Risiko eingehen. Beide verzichteten im Verlauf der gut 100-minütigen Einheit auf Zweikämpfe und ließen auch das Eins-gegen-Eins mit abschließendem Torschuss aus.

Akanji und Schulz droht das Aus für Leverkusen

Insgesamt zehn Feldspieler und zwei Torhüter standen am Dienstag auf dem Platz. Wie erwartet nicht dabei waren die bei ihren Nationalteams verletzten Manuel Akanji und Nico Schulz. Beide sind äußerst fraglich für die Partie gegen die Werkself.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen