2:1 gegen Brügge - BVB-U19 betreibt Tabellenkosmetik

Youth League

Nach vier vergeblichen Anläufen platzt der Knoten: Die U19 des BVB holt gegen Brügge den ersten Sieg in der Youth League. Neuzugang Matthews überzeugt, Stratege Pherai sichert den Sieg.

Dortmund

, 28.11.2018, 19:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
2:1 gegen Brügge - BVB-U19 betreibt Tabellenkosmetik

Immanuel Pherai (r.) sicherte den Sieg der BVB-U19. © Ludewig

Das Team von Trainer Benjamin Hoffmann zog dank des besseren direkten Vergleichs an Brügge vorbei auf den dritten Rang. Mehr ist vor der abschließenden Partie am 11. Dezember bei der AS Monaco nicht möglich. Die Chance auf das Achtelfinale wurde schon zuvor vertan.

„Absolut verdient gewonnen“

Zum Matchwinner gegen Brügge avancierte Immanuel Pherai mit seinem Treffer zum 2:1 zehn Minuten vor dem Abpfiff. „Unter dem Strich waren wir die bessere Mannschaft und haben absolut verdient gewonnen“, resümierte der Borussia-Coach.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Youth League: BVB - FC Brügge 2:1 (1:0)

28.11.2018
/
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Bilder der Youth-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Brügge.© Ludewig
Schlagworte Fußball

Von Beginn an lief seine Elf den Gegner hoch an. Daraus resultierte ein leichtes Übergewicht. Chancen blieben allerdings Mangelware. Die erste nutzte Enrique Pena-Zauner nach schöner Vorarbeit von Tashreeq Matthews über den rechten Flügel. Eine zweite Möglichkeit kurz vor dem Seitenwechsel in Brügges bester Phase ließ Yassin Ibrahim ungenutzt.

Ab der 60. Minute wieder dominant

Nach der Halbzeit behaupteten die Belgier noch kurzzeitig das Kommando, ehe die Schwarzgelben ab der 60. Minute die Partie wieder in den Griff bekamen. Jetzt eröffneten sich auch deutlich mehr Einschussgelegenheiten (Khadra, Bakir). Die verdiente Belohnung bleib schließlich Pherai vorbehalten.

BVB: Unbehaun - von Cysewski, Knoop, Schell (70. Ferjani), Mißner - Pherai (88. Schlüsselburg), Gomez - Matthews, Pena-Zauner (58. Bakir), Ibrahim (70. Khadra) - Bulut (46. Aydinel)
Tore: 1:0 Pena-Zauner (21.), 1:1 (54.), 2:1 Pherai
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Transfercheck

Enttäuschender Start beim BVB! Julian Brandt ist bislang der schwächste Neuling

Meistgelesen