Zwei Hundewelpen aus Bergkamener Schrebergarten gestohlen

dzKriminalität

Zwei Hundewelpen sind aus einem Bergkamener Schrebergarten verschwunden. Die Polizei sucht jetzt nach zwei Männern, die etwas mit dem Verschwinden zu tun haben könnten.

Bergkamen

, 23.01.2020, 12:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Besitzer eines Schrebergartens an der Ernst-Schering-Straße erlebte eine böse Überraschung. Als der 31-Jährige aus Kamen am Dienstagmorgen gegen 11 Uhr in seinen Garten kam. Zwei Hundewelpen, die er in dem Garten hielt, waren spurlos verschwunden. Als er am Montag gegen 18 Uhr nach Hause fuhr, waren sie noch da.

Es handelt sich um zwei hellbraune anatolische Hirtenhunde, sogenannte „Kangals“. Erwachsene Hunde gelten als recht wehrhaft. Die beiden verschwundenen Welpen sind jedoch noch so jung, dass sie noch nicht gechippt waren. Es handelt sich um ein männliches und ein weibliches Tier.

Jetzt lesen

Nach ersten Zeugenaussagen sollen sich zwei verdächtige junge Männer auf dem Gelände der Schrebergartenanlage herumgetrieben haben. Sie sollen zwischen 17 und 20 Jahren alt sein. Eine nähere Beschreibung ist nicht bekannt – außer, dass einer der jungen Männer einen Kapuzenpullover getragen haben soll.

Die Polizei konnte auch nicht sagen, wann sie im Zeitraum zwischen Montag 18 Uhr und Dienstag 11 Uhr in der Kleingartenanlage gesehen worden sind.

Die Polizei hofft auf weitere Zeugen. Hinweise nimmt die Wache in Kamen unter Tel. (02307)921-3220 oder unter 9210 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus rückt näher an den Kreis Unna: „Wird uns schneller ereilen, als uns lieb ist“
Hellweger Anzeiger Vorfall im Gericht
Angeklagt wegen Bedrohung – Aussage seiner Ehefrau rettet 58-Jährigen vor Strafe
Hellweger Anzeiger Ordnungsdienst
Städtische Ordnungshüter haben immer mehr zu tun, Verkehrssünder zu bändigen
Meistgelesen