Zusammenprall nach Überholmanöver

Autounfall

Weil er die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert, prallt ein 18-Jähriger mit dem Wagen einer 57-Jährigen zusammen und muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

29.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Zusammenprall nach Überholmanöver

Ein 18-jähriger Mann aus Bergkamen hat Freitag einen Unfall mit einer Verletzten verursacht. © dpa

Bergkamen. Ein 18-jähriger Bergkamener fuhr Freitag gegen 17 Uhr mit seinem Fahrzeug die Töddinghauser Straße in nördlicher Fahrtrichtung. Etwa in Höhe der Einmündung Lentstraße überholte der junge Mann gemäß Zeugenangaben zwei Krafträder und ein weiteres Fahrzeug. Im Anschluss an das Überholmanöver schaffte er es aber nicht mehr, auf seine Fahrspur zurück zu gelangen, sodass er mittig auf der Fahrbahn fuhr. Gleichzeitig wollte eine 57-jährige Autofahrerin aus Bergkamen von der Schulstraße auf die Töddinghauser Straße in Fahrtrichtung Süden einbiegen. Im Einmündungsbereich Töddinghauser Straße/Schulstraße kam es dann zum Zusammenprall der Fahrzeuge. Die 57-Jährige wurde leicht verletzt, den Sachschaden gibt die Polizei mit ca. 5000 Euro an. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Lesen Sie jetzt