Die Zukunft des Naturfreibades entscheidet sich im Januar

dzSchwimmverein Heil

Noch ist nicht hundertprozentig sicher, dass das Naturfreibad Heil im nächsten Jahr wieder öffnet. Aber die Betreiber vom Schwimmverein Heil blicken optimistisch auf den Sommer 2020.

27.12.2019, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 26. Januar ist ein ziemlich wichtiger Tag für die Zukunft des Naturfreibades in Heil. An jenem Sonntag kommt der Schwimmverein Heil zu seiner Jahreshauptversammlung zusammen. Und es ist kein Vereinstreffen wie jedes andere. Der Schwimmverein muss einen Nachfolger für den langjährigen Vorsitzenden Friedrich-Karl Knäpper wählen.

Jetzt lesen

Mit Achim Rudolph steht ein Kandidat bereit. Und auch für die meisten anderen Vorstandsposten gibt es Bewerber. Die Geschäftsführerin des Vereins, Daniela Jack, blickt deshalb vergleichsweise optimistisch auf das Jahr 2020. Eine Garantie, dass das Naturfreibad im Mai wieder seine Türen öffnet, will sie aber vorsichtshalber noch nicht abgeben. Denn dafür braucht der Verein nicht nur einen funktionierenden Vorstand, sondern auch ausreichend Helfer, die den Freibad-Betrieb an der Lippe ehrenamtlich stemmen.

Doch im Laufe des dieses Jahres haben sich etliche Engagierte gemeldet. Deshalb hegt Jack auch in dieser Hinsicht die Hoffnung, dass das Naturfreibad eine Zukunft hat. Bei der Versammlung wird vermutlich auch über die Idee diskutiert werden, eine Art Hausmeister einzustellen. Die Stadt hat dafür finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Partnerstädte
Bergkamen füllt seine Städtepartnerschaft mit Leben und feiert das in diesem Jahr
Hellweger Anzeiger Datteln-Hamm-Kanal
Einsatz in der Marina: Die Wasserschutzpolizei jagt Umweltsünder und Kriminelle
Meistgelesen