Winterfest mit „Väterchen Frost“ in der Kapelle Heil

Awo-Migrationsdienste

Die Awo-Migrationsdienste laden alle Kinder und Eltern mit Migrationshintergrund zum „Winterfest“ in die ehemalige Kapelle Heil ein, bei dem Traditionen aus anderen Ländern eine große Rolle spielen.

Heil

13.12.2018, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Winterfest mit „Väterchen Frost“ in der Kapelle Heil

Viele Eltern hatten ihre Kinder auch bei früheren Festen in traditionelle Kostüme gekleidet. Sie freuen sich diesmal unter anderem auf den Besuch des russischen „Väterchen Frost“.Archiv © Stefan Milk

Das Winterfest der besonderen Art ist an diesem Sonntag, 16. Dezember, und beginnt um 12 Uhr mittags. Das Fest wird in diesem Jahr schon zum 14. Mal gefeiert.

Dazu erwarten die Awo-Migrationsdienste nicht nur Bergkamener Kinder und und ihre Eltern, sondern Gäste aus dem ganzen Kreis Unna.

Auf dem Programm des Festes stehen Tanz, Gesang und viele Spiele. Außerdem kommt das russische „Väterchen Frost“ zu Besuch (Djeduschka Moros), der in Russland so etwas wie die Funktion des Weihnahctsmanns übernimmt und die Kinder beschnenkt. Die Geschenke bekommen die russischen Kinder allerdings in der Neujahrsnacht. Mit dabei ist seine Enkelin „Snegurotschka“ (Schneeflöckchen), die bei den russischen Kindern ebenfalls sehr beliebt ist.

Die Veranstaltung organisiert der Verein der schönen Künste zusammen mit den Migrationsdiensten des Awo-Unterbezirks.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ehemaliger Sakralbau
Die „unendliche Geschichte“ mit der Kapelle Heil geht langsam zu Ende
Hellweger Anzeiger Strukturhilfe für Kohleausstieg
Kreis-CDU fordert Geld für Bergkamen und die anderen Kraftwerkskommmunen
Meistgelesen