Wild auf Wild: Die ersten Kochkurse der Jäger sind schon ausgebucht

dzErnährung

Der erste Wildkochkurs fand noch nicht statt und schon sind auch die nächsten zwei Termine fast ausgebucht. Für den dritten Wildkochkurs im Schießzentrum Unna-Hamm gibt es noch Restplätze. Eile ist geboten.

Bergkamen

, 13.01.2020, 14:06 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Bergkamener essen gerne Wildfleisch. Zumindest lässt das rege Interesse an den Wildkochkursen im Schießzentrum darauf schließen. Denn nachdem die hiesigen Jäger bekanntgaben, dass sie die Kurse im Schießzentrum Unna-Hamm anbieten, stand das Telefon bei Markus Milewski nicht still. Der Leiter des Jagdlichen Schießstandes im Schießzentrum nahm nicht nur Anfragen für den ersten Termin am 17. Januar entgegen.

Jetzt lesen

Auch die nächsten zwei Termine im Februar und März sind schon fast ausgebucht – nur für den 20. März gibt es laut Milewski noch Restplätze. Gutscheine wurden ebenfalls erworben und einige Bergkamener riefen an, weil sie sich über den Kauf von Wildfleisch informieren wollten. Denn auch dafür werben die Jäger. Wildfleisch kann beim örtlichen Jäger erworben werden. Das Fleisch sei bio, gesund, frisch und klimaneutral. Und da die Tiere ohnehin geschossen werden, können sie auf diese Weise noch verwertet werden und nicht nur entsorgt.

Wildkochkurse im Schießzentrum mit Fleisch der Saison

Da Jäger derzeit intensiv Jagd auf Wildschweine machen, wird in den nächsten Kochkursen im Schießzentrum vor allem Wildschweinfleisch auf dem Herd landen. Etwa jeden Monat soll ein Kochkurs angeboten werden, erklärt Reinhard Middendorf, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Unna.

Zubereitet wird jeweils Fleisch von Wildtieren, die aktuell gejagt werden. Derzeit sind das Wildschweine, im kommenden Monat könnten zusätzlich noch Wildtauben auf dem Teller landen. „Dann gibt es vorab eventuell ein Taubensüppchen“, sagt Middendorf. Ab Mai wird wohl Reh auf dem Plan stehen, im Herbst werden Fasane gejagt.

Der Hobbykoch Bernd Wagner überlegt sich für die einzelnen Kurse mehrere Gänge, die die acht Teilnehmer in Gruppen zubereiten. Beim ersten Termin ist der Hauptgang selbstgemachtes Wildschweingulasch mit breiten Bandnudeln. Wagner hat auch schon viele Ideen für die nächsten Kurse – zum Beispiel Wildburger oder gegrilltes Wildfleisch. Auch Wildschweinsalami möchte Wagner selber herstellen.

Jetzt lesen

Die Kurse mit Wagner werden im Schießzentrum Unna-Hamm an der Hansastraße 101 angeboten. Anmeldungen nimmt Markus Milewksi unter Tel. (01520) 6003182 oder unter info@schiesszentrum-kamener-kreuz.de entgegen. Die Kosten für einen Kurs betragen 69,90 Euro. Zutaten, Getränke und Leihschürze sind in dem Preis enthalten. Milewski nimmt auch Anmeldungen entgegen, wenn Termine ausgebucht sind. Es gibt schon eine Warteliste.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Musikalische Abendandacht
Künstler Siegfried Vogel vollendet sein Bild zum Orgelklang in der Auferstehungskirche
Meistgelesen