Wer einen Raum zum Feiern sucht, soll noch mehr Hilfe bekommen

dzOnline-Portal

Das Online-Portal zur Raumvermittlung für Veranstaltungen ist schon seit einiger Zeit auf der Homepage der Stadt online. Das Stadtmarketing arbeitet daran, es weiter zu verbessern.

Bergkamen

, 16.10.2019, 15:44 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als der Vorstand einer Bergkamener Siedlergemeinschaft vor einigen Tagen zusammensaß und sich Gedanken über eine Mitgliederversammlung machte, war die schwierigste Frage: Woher den passenden Raum bekommen, in dem alle Platz finden? Viele der Bergkamener Gaststätten, die einen größeren Saal hatten, gibt es nicht mehr. Und die Online-Raumvermittlung, die vom Stadtmarketing auf der Homepage der Stadt angeboten wird, hat sich offenbar noch nicht überall herumgesprochen.

Mithilfe des Angebots können Vereine aber auch Privatpersonen den passenden Raum für ihre Veranstaltung suchen – sei es die Jahreshauptversammlung oder die Feier zum runden Geburtstag.

Stadtmarketing will Angebot bekannter machen

Filter wie Lage in einem bestimmten Ortsteil, Größe des Raums und die Möglichkeit, sich selbst zu versorgen oder auf ein gastronomisches Angebot zurückzugreifen helfen, meist schnell einen passenden Raum finden. Auch Karsten Quabeck vom Stadtmarketing, der das Online-Portal betreut, sieht noch Möglichkeiten das Angebot in mehrfacher Hinsicht auszubauen. Er will die anstehenden Versammlungen der Vereinsvertreter in den Bergkamener Stadtteilen nutzen, um noch einmal auf das Angebot aufmerksam zu machen – und, um dafür zu werben, dass sich noch mehr Gastgeber beteiligen. „Denkbar ist sogar, dass jemand seinen privaten Partykeller gegen ein Entgelt für eine kleine Feier zur Verfügung stellt“, erklärt Quabeck.

Wer einen Raum zum Feiern sucht, soll noch mehr Hilfe bekommen

Die Bergkamener Parteien und Institutionen müssen schon länger nach Räumen für ihre Veranstaltungen suchen. Die klassische Vereinsgaststätte mit großem Saal gibt es kaum noch. © Borys Sarad

Es fehlen noch einige Veranstaltungsräume auf dem Portal

Er kennt auch einige Landwirte, die für Partys ausgebaute Scheunen haben und sich bisher auf Mundpropaganda verlassen, um sie zu vermieten. Auch sie möchte Quabeck mit auf die Raum-Such-Seite holen.

Er geht nicht davon aus, dass das Portal auf der Homepage der Stadt schwer zu finden ist. Wer die Raumsuche nutzen will, muss auf der Homepage nur auf die Rubrik „Kultur, Tourismus, Sport, Events“ klicken und findet dort den Unterpunkt „Räume suchen“. Anfangs habe das Angebot noch unter „Aktuelles“ auf der Startseite gestanden. „Aber wir haben so viel unterzubringen, dass nicht alles geht“, sagt er.

Jetzt lesen

Bei einigen Räumen fehlen noch die Fotos

Noch sind nicht alle Angebote, die sich dort finden, optimal gestaltet. Eigentlich ist vorgesehen, dass die Objekte, in denen sich der Raum oder der Saal befindet, auf der Seite von außen zu sehen ist. Wenn Nutzer auf das Foto klicken, sollen sie Fotos vom Raum sehen und weitere Informationen bekommen.

Stattdessen findet sich bei einer ganzen Reihe von Angeboten lediglich ein Platzhalterfoto, das Glühbirnen in einem Veranstaltungsraum zeigt.

Es hätten noch nicht alle Vereine und Institutionen die erforderlichen Fotos zur Verfügung gestellt, sagt Quabeck. Darunter sind auch einige, bei denen er davon ausgeht, dass sie die erforderlichen Bilder bereits haben und sie nur abschicken müssen. Er will sich jetzt darum bemühen, dass die Fotos noch kommen. „Zur Not bieten wir auch an, sie selbst zu machen und einzupflegen“, sagt er.

Das Stadtmarketing will auch den Service auf der Seite noch weiterentwickeln. Bisher finden Interessenten für einen Raum dort nur die Kontaktdaten des Anbieters. Sie müssen dann selbst anrufen oder eine Mail schicken, ob sie den Raum zum gewünschten Zeitpunkt mieten können. Quabeck will eine Funktion installieren, dass Anfragen direkt über die städtische Homepage möglich sind.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen