Weil der alte Bürgermeister vor Gericht steht, hat Silifke ein neues Stadtoberhaupt

dzTürkische Partnerstadt

Silifke war die einzige Partnerstadt, die beim Neujahrsempfang fehlte. Der Bürgermeister ist neu im Amt und hatte keine Zeit. Sein Vorgänger steht vor Gericht - wegen einer Bluttat.

14.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eigentlich wollte Sadik Altunok ja gar nicht Bürgermeister der Bergkamener Partnerstadt Silifke in der Türkei werden. Und bei den Kommunalwahlen im März des vergangenen Jahres war er auch nur zum stellvertretenden Stadtoberhaupt gewählt worden. Aber inzwischen ist er zum Rathaus-Chef aufgestiegen. Das liegt daran, dass der bisherige Bürgermeister vor Gericht steht: Er soll im Sommer auf seine Schwester geschossen haben. „Das Urteil in dem Prozess wird noch im Januar erwartet“, sagt der Bergkamener Amtsleiter Thomas Hartl, der für die Städtepartnerschaften zuständig ist.

Jetzt lesen

Dass der bisherige Bürgermeister in sein Amt zurückkehrt, scheint ausgeschlossen. Deshalb wird nach Hartls Informationen Altunok für den Rest der Wahlperiode als Rathauschef in Silifke fungieren. Bürgermeister Roland Schäfer hatte den Kollegen zum Neujahrsempfang am vergangenen Wochenende eingeladen, äußerte aber auch Verständnis für dessen Absage: Er hat derzeit genug mit dem neuen Amt zu tun. Außerdem kämpft Silifke, wie Hartl berichtet, mit den Folgen eines Unwetters. Sadik Altunok hat sich schon für einen Antrittsbesuch in der Partnerstadt angekündigt: Er will im April nach Bergkamen kommen. Schäfer und Hartl haben ihn bereits im Oktober in Silifke besucht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Realschule Oberaden
Von den „Fitten Füchsen“ bis zu den „Econobees“: Realschule informiert Viertklässler
Hellweger Anzeiger Neue Pflegeausbildung
Die Diakonie bildet keine reinen Altenpfleger mehr aus: Jetzt sind Generalisten gefragt
Hellweger Anzeiger Geplantes Gesundheitszentrum
Jetzt suchen die Kampfmittel-Räumer das PueD-Gelände auf Grimberg 3/4 ab
Meistgelesen