Wenige Wochen bis Weihnachten: An diesem Tag erstrahlt die Beleuchtung in Bergkamen

dzWeihnachtslichter

In manchen Städten wird bereits fleißig an der Weihnachtsbeleuchtung gearbeitet, in anderen hängt sie bereits. Auch in Bergkamen gibt es dieses Jahr wieder Lichter. Doch die unterscheiden sich von anderen Orten.

Bergkamen

, 07.11.2019, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

In weniger als 40 Tagen ist Weihnachten. In Unna hängen schon die ersten Lichterketten, in Kamen beginnt die GSW an diesem Donnerstag mit dem Aufhängen der Weihnachtsbeleuchtung. In Bergkamen ist es indes noch ruhig – aus gutem Grund. Weil Bergkamen ganz anders aufgebaut ist als etwa Unna und Kamen, wird es dort wie auch in den vergangenen Jahren nicht allzu viel Beleuchtung geben.

Es gebe nicht einen konkreten Ortskern, sondern viele größere Straßen mit Geschäften. Wenn man also den ganzen Nordberg beleuchten würde, müsse man auch die Rünther Straße schmücken und die Jahnstraße in Oberaden, erklärt Karsten Quabeck vom Stadtmarketing. „Das wäre nicht finanzierbar“, sagt Quabeck.

Jetzt lesen

Wie schon in den vergangenen Jahren wird sich deshalb die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Nordberg auf die Platane auf dem Herbert-Wehner-Platz beschränken, erklärt er auf Anfrage. Im Jahr 2014 habe man sich für diese Lösung entschieden und seitdem nur diesen Teil mit einer Lichterkette beleuchtet. Vor 2014 hätten sich noch die Betreiber der Geschäfte am Nordberg an den Kosten für die Beleuchtung beteiligt. Das sei aber immer weiter zurückgegangen, erinnert sich Quabeck.

Es bleibt also bei der Lichterkette auf der Platane. Und es bleibt auch dabei, dass sie pünktlich zum ersten Advent angeknipst wird: Am 29. November.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Chöre von Sabine Mottog

140 Kinder aus Bergkamen stehen mit Liedermacher Reinhard Horn auf der Bühne

Meistgelesen