Warum im Jubiläumswald eine neue Baumart wächst

dzPflanzfest

Beim Pflanzfest am Samstag, 2. November, wird der Jubiläumswald die Marke von 700 Bäumen überschreiten. Eine Baumart wird zum ersten Mal auf der Fläche am Kuhbach gepflanzt.

Bergkamen

, 29.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Besucher des Pflanzfestes im Jubiläumswald am Samstag, 2. November, erleben eine echte Premiere: Erstmals kommen Rotbuchen auf der Fläche zwischen der Bachstraße und der Kuhbachtrasse in die Erde. Sie bieten einen Ersatz für zwei Baumarten, die die Stadt gestrichen hat: Weil Eichen den gefährlichen Eichenprozessionsspinner anlocken und Eschen häufig von Schädlingen befallen werden, dürfen sie im Jubiläumswald nicht mehr gepflanzt werden.

34 neue Bäume
Jubiläumswald

Pflanzfest am Samstag

  • Das Pflanzfest beginnt am Samstag, 2. November, um 11 Uhr im Jubiläumswald auf der Fläche zwischen Bachstraße und Kuhbachstrasse am Parkfriedhof in Weddinghofen.
  • Die Pflanzfeste im nächsten Jahr sind für den 4. April und den 7. November geplant.
  • Bestellungen dafür nimmt die Stadt bereits entgegen. Ein Baum samt Plakette kostet 130 Euro.
  • Informationen gibt es auf der städtischen Homepage www.bergkamen.de/jubilaeumswald

Offenkundig scheint das die Nutzer des Waldes nicht zu stören: Für den Samstag haben Bergkamener oder Menschen, die einen Bezug zu der Stadt haben, 34 Bäume bestellt. Sie erinnern an ein besonderes Ereignis oder einen geliebten Menschen. „Das entspricht dem Durchschnitt der vergangenen Pflanzfeste“, sagt Karsten Rockel vom Stadtmarketing. Der Jubiläumswald knackt damit die 700er-Marke, die Zahl der Bäume wächst auf 715.

Jetzt lesen

Einige der Baumpaten sind Wiederholungstäter, berichtet Rockel: „Eine Frau pflanzt schon ihren zwölften Baum.“ Und mit der Wahl der Rotbuchen scheinen die städtischen Waldhüter den richtigen Griff getan zu haben. Mit 14 Bestellungen sind sie die beliebteste Baumart beim Herbst-Pflanzfest. Das waren sonst immer die Eichen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Pflanzfest mit Emotionen

Für diese Menschen wächst jetzt ein Baum im Jubiläumswald in Bergkamen

Hellweger Anzeiger Eichenprozessionsspinner

Neue Fallen bestellt: Mit diesen vier Mitteln will Bergkamen fiese Raupen bekämpfen

Hellweger Anzeiger Tipps vom Jäger

Wildunfälle vermeiden: Auf diesen drei Bergkamener Straßen ist die Gefahr besonders groß

Meistgelesen