Warum die Bergkamener Musikschule so viele Gesangstalente hervorbringt

dzGesangsklasse

Wenn die Bergkamener Bigband auftritt, dann sind meist ambitionierte junge Sängerinnen und Sänger dabei. Das ist einer Lehrerin zu verdanken, die selbst eine herausragende Sängerin ist.

Bergkamen

, 24.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bergkamener Freunde der Musik und der Musikschule können sich glücklich schätzen: Verfügt letztere doch nicht nur über eine ausgezeichnete Bigband namens Triple B, sondern auch über die hervorragende Sängerin und Gesangslehrerin Jane Franklin. Wenn sich beide zusammentun, dann kommt richtig gute Musik dabei heraus.

Jane Franklins Gesang als Konzert-Höhepunkt

Das war jüngst wieder beim „Swing in den Heiligabend“ in der Öko-Station zu erleben, dessen Besuch für viele Menschen längst zu einem festen Weihnachtsritual zählt. Und sie wissen, dass die Vokal-Stücke mit Jane Franklin zu den Höhepunkten des Bigband-Abends gehören. Wenn sie zum Mikro greift, ihre beeindruckende Stimmen erklingen und ihre Bühnenpräsenz wirken lässt, dann hat sie schnell den ausverkauften Saal der Öko-Station im Griff.

Warum die Bergkamener Musikschule so viele Gesangstalente hervorbringt

Was man in der Gesangsklasse der Musikschule lernt, bewies Rebecca Meßner bei ihrem Auftritt beim „Swing in den Heiligabend“. © Borys Sarad

Kein Wunder. Die Frau, die in Long Island in New York geboren wurde und seit über 25 Jahren in Deutschland lebt, kann Erfahrung als Mitglied einer Rock’n‘Roll-Band mit Auftritten in Kneipen und Clubs sowie ein klassisches Gesangsstudium vorweisen. Und offenkundig ist sie auch eine hervorragende Lehrerin. Jedenfalls gibt es nicht allzu viele mittelgroße Musikschulen wie die Bergkamener, die eine eigene Gesangsklasse mit dieser Vielfalt vorzuweisen haben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Swing in den Heiligabend mit der Bergkamener Bigband

24.12.2019
/
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys P. Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys P. Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad
Swing in den Heiligabend mit Bigband© Borys Sarad

Das verdankt sie letztlich dem Bergkamener Gitarristen Burkhard „Buck“ Wolters, der auch als Musikschullehrer aktiv ist. „Er hat mich vor vielen Jahren gefragt, ob ich nicht Bock habe, an der Musikschule Bergkamen zu unterrichten“, berichtet Franklin. Sie hatte Bock.

Gesang als Beruf und als ambitioniertes Hobby

Davon profitieren bis heute ihre Gesangsschülerinnen und -schüler. Zum Beispiel die 1995 geborene Nina Dahlmann, die viele Jahre ein fester Bestandteil des „Swing in den Heiligabend“ war und nun eine Karriere als professionelle Sängerin verfolgt.

Ganz so ehrgeizige Pläne hat Rebecca Meßner nicht, die gerade ihren zweiten Vorweihnachts-Auftritt mit „Triple B“ absolviert hat. Musik ist für die 24-Jährige ein ambitioniertes Hobby. Doch dass sie singen kann, werden alle bestätigen, die in der Öko-Station ihre Version von „It’s only a papermoon“ und ihr Duett „Baby it‘s cold outside“ mit dem Sänger und „Swing in den Heiligabend“-Moderator Jan Schmitt erlebt haben.

Warum die Bergkamener Musikschule so viele Gesangstalente hervorbringt

Rebecca Meßner und Jan Schmitt im Duett beim „Swing in den Heiligabend“. © Johannes Brüne

Das hat auch etwas mit Jane Franklin zu tun, denn Meßner besucht seit einigen Jahren ihre Gesangsklasse. Dafür kommt sie eigens aus Hamm nach Bergkamen. Es hat sich herumgesprochen, dass es nicht so viele Musikschulen gibt, an denen man so gut singen lernen kann. Meßner hat gerade an Hochschule Hamm-Lippstadt ein Studium der Interkulturellen Wirtschaftspsychologie abgeschlossen. Nun orientiert sie sich in Richtung Soziale Arbeit.

Die Sopranistin singt auch im klassichen Chor

Auch wenn die Musik keine berufliche Perspektive für sie darstellt, will sie dem Gesang und der Klasse von Jane Franklin treu bleiben. Dort liegen die Schwerpunkte auf Jazz- und Musical. Meßmer hat ein breiteres Spektrum: In ihrer Heimatstadt Werne singt die Sopranistin im Chor „Vocapella“ ein klassisches Repertoire.

Jetzt lesen

Ihrer Gesangslehrerin Jane Franklin dürfte das gefallen. Sie hat bereits als Opern-Sängerin auf der Bühne gestanden: „Meine erste Rolle war die Gretel in ,Hänsel und Gretel‘“, sagt sie. Eine Opern-Karriere müssen ihre Schülerinnen und Schüler aber nicht anstreben. „Das Wichtigste ist, dass das Singen Spaß macht“, sagt Franklin. Und das macht es auch dem Publikum.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gerätehaus-Dilemma
Die Heiler Feuerwehr will nicht nach Oberaden – sie ist dann nicht mehr schnell genug
Hellweger Anzeiger Kamen und Bergkamen
Er soll gedroht haben, ihr die Kehle aufzuschlitzen: Erschütternde Details zu Vergewaltigungen
Meistgelesen