Die Fläche der künftigen Waldsiedlung auf einem Luftbild, das die RAG MI zur Verfügung gestellt hat. Sie befindet sich zwischen den Gebäuden des Fakt Campus (oben), dem Kuhbach (unten), dem Wäldchen in Richtung Kleiweg und den Bäumen Richtung Oberaden (l.). © Harst
Wohnungsbau

Waldsiedlung: Neun Fußballfelder Fläche auf Grimberg 3/4 werden gerodet

Der Bau der Waldsiedlung auf Grimberg 3/4 nimmt nach Jahren endlich Fahrt auf. Jetzt wird das ehemalige Zechengelände gerodet. Wie es für Wohnhäuser aufbereitet wird, dazu sagt der Eigentümer noch nichts.

Die Fläche, auf der einst die Zeche Grimberg 3/4 in Weddinghofen stand, ist riesig. Allein der Bereich, auf dem bis 1994 die Zechengebäude und Fördertürme standen, ist 65.000 Quadratmeter groß – etwa so wie neun Fußballfelder. In einigen Jahren sollen dort Wohnhäuser stehen. Die Vorbereitungen für den Bau der sogenannten „Waldsiedlung“ sollen in dieser Woche nach Jahren endlich beginnen.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1960 im Münsterland. Nach dem Raumplanungsstudium gleich in den Journalismus. Mag Laufen, Lesen, Fußball und den BVB ganz besonders. An den Bergkamenern liebt er ihre Offenheit. Die Stadt ist spannend, weil sie sich im Strukturwandel ganz neu erfinden muss und sich viel mehr ändert als in anderen Städten.
Zur Autorenseite
Michael Dörlemann

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.