Altkleiderladen „CARiert“: „Ein großer Teil unser Arbeit besteht im Zuhören“

Freier Mitarbeiter
Irene Klopfleisch (li) engagiert sich gemeinsam mit Elisabeth Besselmann im Altkleiderladen „CARiert“ in Bergkamen.
Irene Klopfleisch (li) engagiert sich gemeinsam mit Elisabeth Besselmann im Altkleiderladen „CARiert“ auf dem Nordberg. Viele Menschen, die nicht viel Geld haben, nutzen das Angebot © Stefan Milk (Archiv)
Lesezeit

Menschenwürdige Bedingungen

Wertigkeit durch kleinen Preis

Kein Nachfrageanstieg trotz Krisen

Kleiderladen „CARiert“