Viele Briefwähler in Bergkamen – Freitag läuft die Frist ab

Kommunalwahl 2020

Rund 4500 Bergkamener habe ihre Stimme für die Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag schon abgegeben: per Briefwahl. Noch bis Freitag kann man die Unterlagen dazu beantragen.

Bergkamen

, 24.09.2020, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Rathaus in Bergkamen sind schon die Stimmen von 4500 Briefwählern eingetroffen.

Im Rathaus sind schon die Stimmen von 4500 Briefwählern eingetroffen. © Marcus Land

Die Zahl der Briefwähler scheint bei der Stichwahl um das Bergkamener Bürgermeisteramt und um das Landratsamt am Sonntag, 27. September, zu steigen. Insgesamt haben zwischenzeitlich rund 7000 der insgesamt etwa 39.000 Wahlberechtigten einen Briefwahlantrag gestellt. Das sind 300 mehr als für den ersten Wahlgang am 13. September. Das berichtet Thomas Hartl, der im Rathaus die Wahlen organisiert.

Jetzt lesen

Von den 6700, die schon für den ersten Wahlgang Briefwahl beantragt hatten, stimmten 6035 auch tatsächlich ab. Für den zweiten Wahlgang sind inzwischen rund 4500 Wahlbriefe im Wahlamt eingetroffen. Hartl rechnet damit, dass die Zahl noch steigt.

Jetzt lesen

Wer jetzt noch Briefwahl beantragen will, muss sich aber sputen: Briefwahlanträge werden nur noch bis Freitag, 25. September, 18 Uhr angenommen. Wer diese Frist ausnutzen will, kommt am besten direkt ins Rathaus, das Wahlamt hat am Freitag ausnahmsweise bis 18 Uhr geöffnet .

Jetzt lesen

Alle Wahlbriefe müssen am Sonntag bis spätestens um 16 Uhr im Rathaus eingegangen sein, auch wenn die Wahlzeit bis 18 Uhr geht. Um die Frist einzuhalten reicht, es die Unterlagen in den städtischen Briefkasten rechts neben dem Haupteingang am Rathaus einzuwerfen. Er wird am Sonntag noch einmal geleert.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Covid-19-Pandemie
Wieder dreistellige Zahl neuer Corona-Fälle und ein Todesfall im Kreis Unna
Meistgelesen