Verursacher der wilden Müllkippen bleiben meist unentdeckt

dzIllegale Müllentsorgung

Wer Möbel zu entsorgen hat, bestellt den Sperrmüll. Sollte man meinen. Aber viele Zeitgenossen laden Ausrangiertes einfach in der Landschaft ab. Der Kampf gegen den wilden Müll ist mühsam.

Bergkamen

, 11.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist schon erstaunlich, welchen Aufwand manche Zeitgenossen in Kauf nehmen, um ihren Sperrmüll loszuwerden - auf illegale Weise. Zum Beispiel jene Unbekannten, die vor kurzem eine komplette Sofagarnitur auf einem kleinen Feldweg entsorgt haben. Er zweigt von dem Parkplatz ab, der sich an der Hansastraße kurz vor der Einmündung in die Industriestraße befindet.

Dass gleich eine ganze Wohnzimmergarnitur in der Gegend herumliegt, ist für Stephan Polplatz so ungewöhnlich nicht. Das Thema wilder Müll ist ein ärgerlicher Dauerbrenner für den Leiter des städtischen Baubetriebshofes. Und dabei geht es häufiger um Möbel oder große Elektrogeräte wie Kühlschränke oder ausrangierte Fernseher.

Auch in der Bergkamener City wurde schon illegaler Sperrmüll abgeladen

Auch in der City wurde schon illegaler Sperrmüll abgeladen © Marcel Drawe

Der wilde Müll ist ein Dauerärgernis

Dass sich viele Menschen darüber ärgern, weiß Polplatz, weil die Bürger solche Funde häufig melden. Seit kurzem gibt es dafür die mobile Beschwerde-Möglichkeit „Mein Bergkamen“, zu der man über die städtische Homepage www.bergkamen.de gelangt. „Aber die Leute haben sich auch schon vorher über das Bürgertelefon gemeldet“, sagt Polplatz.

Jetzt lesen

Wenn eine Meldung über eine wilde Müllkippe eintrifft, dann bemüht sich der Bauhof, den Abfall so schnell wie möglich einzusammeln. Dafür hat die Stadt eigens eine Kooperation mit der Werkstatt Unna geschlossen, die Beschäftigte abstellt.

„Sie sind auf dem Baubetriebshof stationiert“, sagt Polplatz. „Und wir kommen auch für die Personalkosten auf - zumindest für einen Teil.“ Der andere Teil kommt aus den Kassen der Agentur für Arbeit, die auf diese Weise Menschen unterstützt, die sonst nur schlechte Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt hätten.

Einen Teil der Mitarbeiter hat die Stadt fest eingestellt

Die Hilfe trage Früchte, wie Polplatz berichtet. Zwei der Mitarbeiter, die die Stadt für ihre neue Eingreiftruppe und für eine bessere Stadtbildpflege eingestellt hat, kommen ursprünglich von der Werkstatt Unna.

Jetzt lesen

Die Arbeit wird den Müll-Einsammlern nicht ausgehen. Dabei gibt es doch legale Möglichkeiten für die Entsorgung. Und mit 20 Euro pro drei Kubikmeter Sperrmüll sei der Entsorgungsbetrieb Bergkamen (EBB) auch gar nicht so teuer, meint Polplatz.

Wer seinen Müll in der Gegend entsorgt, riskiert zudem ein Bußgeld. Allerdings gesteht Polplatz ein, dass die Müllsünder nur sehr selten erwischt werden. Er erstattet nur noch in jenen raren Fällen Anzeige, in denen es eindeutige Hinweise auf den Verursacher gibt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vergewaltigung in Oberaden
Freundin des mutmaßlichen Vergewaltigers: „Er hätte am liebsten die Welt gerettet“
Hellweger Anzeiger Willy-Brandt-Gesamtschule
„Völliger Schwachsinn“: Unbekannte wüten an der Gesamtschule Bergkamen