Vergewaltigung an der Werner Straße

Täter auf der Flucht

Ein 24-jähriger Bergkamener nutzt die Arglosigkeit einer jungen Frau aus. Er lockt sie mitten in der Nacht auf eine angebliche Abkürzung und fällt dann über sie her.

Bergkamen

, 11.08.2019 / Lesedauer: 3 min
Vergewaltigung an der Werner Straße

Die Polizei fahndet nach einem 24 Jahre alten Bergkamener, der eine arglose junge Frau vergewaltigt haben soll. © picture alliance/dpa

Eine 21 Jahre alte Kamenerin ist Opfer eines Verbrechens geworden, als sie sich eigentlich in Sicherheit fühlte und wohl völlig arglos war. Die junge Frau war in der Nacht von Samstag auf Sonntag unterwegs. Ein 24 Jahre alter Bergkamener bot an, sie zu begleiten.

Auf einer Wiese fällt der mutmaßliche Täter über sein Opfer her

Gegen 3.45 Uhr am frühen Sonntagmorgen befanden sie sich auf der Werner Straße. Der 24-Jährige schlug der jungen Kamenerin dort vor, eine Abkürzung zu nehmen. Sie verließen die viel befahrene und gut beleuchtete Bundesstraße. Als sie über eine Wiese in der Nähe des Klöcknerbahnradwegs gingen, fiel der 24-Jährige plötzlich über die 21-Jährige her. Der Mann bedrohte die Kamenerin. Er stieß die Frau zu Boden und verging sich auf der Wiese an ihr.

Anwohnerin ruft die Polizei

Die 21-Jährige wehrte sich gegen den Vergewaltiger. Schließlich gelang es ihr, sich von dem Vergewaltiger loszureißen und wegzulaufen. Sie schellte auf ihrer Flucht bei einer Anwohnerin, die sofort die Polizei verständigte. Obwohl die Polizei den mutmaßlichen Täter kennt, ist er noch auf der Flucht. Die Fahndung nach dem 24-Jährigen habe bisher noch keinen Erfolg gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Er bestätigte, dass der 24-Jährige der Polizei schon wegen diverser Delikte bekannt ist. Ob dazu auch Sexualdelikte gehören, konnte er nicht sagen.

Erinnerung an Vergewaltigung in Oberaden

Der erneute Fall einer Vergewaltigung weckt bei vielen Bergkamenern die Erinnerungen an ein Sexualverbrechen vor wenigen Wochen in Oberaden. Dort hatte ein Unbekannter am Abend des 13. Juli eine 15-Jährige im Bereich Bahnhofstraße bedrängt. Er schlug die Jugendliche mit einer Pistole nieder. Obwohl sie schwere Verletzungen erlitt, verging sich der Täter an ihr und ließ sie liegen.

Passanten, denen die 15-Jährige begegnete, riefen den Rettungsdienst und die Polizei.

Den Beamten gelang es, einen 32-jährigen Oberadener als mutmaßlichen Täter zu ermitteln. Die Polizei nahm ihn wenige Tage nach der Tat auf offener Straße in der Nähe des Tatorts fest. Seitdem laufen die Ermittlungen.

Polizei hofft auf Aussage von Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen des erneuten Vorfalls in der Nähe der Werner Straße, sich mit der Wache in Kamen in Verbindung zu setzen, auch wenn der mutmaßliche Täter in diesem Fall wohl feststeht. Die Kamener Polizeiwache ist unter Tel. (02307) 921-3220 zu erreichen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ferienprojekt „Szenentreff“

Ein Musikvideo mit Bergkamener Jugendlichen ist noch in der Mache

Hellweger Anzeiger Beschwerden häuften sich

Nach „Hundetourismus“-Vorwürfen: So ist die Situation an der Deponie heute

Meistgelesen