Von dem einstigen Wohnmobil ist nicht mehr viel übrig geblieben. Warum es zu dem Brand kam, muss nun ein Brandsacherverständiger herausfinden. © Stephanie Tatenhorst
Polizeiermittlungen

Ursache des Wohnmobil-Brandes in der Marina wird womöglich nie geklärt

Die Polizei hegt den Verdacht, dass ein Brandstifter ein Wohnmobil in der Marina angezündet hat. Belege gibt es bisher nicht. Und ob die Brandursache jemals ermittelt wird, ist noch ungewiss.

Die Polizei kennt die Ursache für den Brand eines Wohnmobils in der Marina immer noch nicht. Das Fahrzeug war in der Nacht zu Sonntag, 25. Juli, in Flammen aufgegangen, die auf das benachbarte Fitnessstudio überzugreifen drohten. Ein Großeinsatz der Bergkamener Feuerwehr verhinderte das.

Von dem Wohnmobil selbst blieb nur ein ausgebrannter Trümmerhaufen. Und genau das ist das Problem bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei. „Wir haben einen sehr hohen Zerstörungsgrad“, sagte Polizeipressesprecherin Vera Howanietz auf Anfrage.

Und das macht es dem Brandsachverständigen sehr schwer, verwertbare Spuren zu finden, die ihn zur Brandursache führen. Bisher jedenfalls, so Howanietz, wartet die Kriminalpolizei noch auf das Gutachten des Experten. Die Polizei hatte schon in der Brandnacht Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Erhärtet werden konnte dieser Verdacht aber noch nicht. „So lange das Gutachten nicht vorliegt, wollen wir nicht über Ergebnisse spekulieren“, sagte Howanietz. Der Brandsachverständige werde aber auf jeden Fall liefern. Allerdings ist es wohl nicht auszuschließen und angesichts der Spurenlage auch nicht ganz unwahrscheinlich, dass er die Brandursache nicht klären kann.

Über den Autor
Redaktion Bergkamen
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite
Johannes Brüne

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.