Unversichert in Zaun gebrettert, geflüchtet und auch noch Polizsten beleidigt

Lange Liste an Vergehen

In einen Zaun gebrettert, vergeblich geflüchtet und dann Polizisten beleidigt. Doch das ist noch nicht alles, was der 27-Jährige nun auf dem Kerbholz hat. Der Wagen war nicht versichert.

Kamen

, 07.07.2019, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unversichert in Zaun gebrettert, geflüchtet und auch noch Polizsten beleidigt

Ein 27-Jähriger flüchtete nach einem Unfall und wehrte sich, als er gestellt wurde. Die Polizei nahm in Gewahrsam. © picture alliance/dpa

Erst in einen Gartenzaun gebrettert, dann vergeblich geflüchtet, danach Polizisten beleidigt. Doch das ist noch nicht alles, was sich der 27-Jährige bei dem Vorfall geleistet hat.

Doch von Anfang an: An diesem Samstag war der Bergkamener mit seinem silbernen Ford Fiesta gegen 5.35 Uhr auf der Jahnstraße in Bergkamen unterwegs. Er kollidierte dabei mit einem Gartenzaun. Anschließend flüchtete der Unfallfahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Bei der Fahndung der Beamten der Kreispolizei Unna wurde ganz in der Nähe - auf dem Parkplatz des Museums - nicht nur das beschädigte Fahrzeug gefunden, dort war auch der gesuchte Fahrer. Beim dem Einsatz beleidigte und filmte der 27-jährige Besitzer des Unfallfahrzeugs die Polizeibeamten. Da er offensichtlich angetrunken war, wurde er zur Blutprobe herangezogen. Es stellte sich zusätzlich heraus, dass das Fahrzeug nicht zugelassen und auch nicht versichert war. Der Wagen wurde beschlagnahmt. Der Tatverdächtige verhielt sich im Anschluss an die Maßnahmen weiterhin aggressiv, berichtet die Polizei am Sonntag. Er folgte einem Platzverweis nicht und drohte Straftaten an. Aus diesem Gund, so die Polizei, musste er in Gewahrsam genommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sprachprojekt in der Grundschule

Warum auch deutsche Eltern am Rucksack-Projekt für den Spracherwerb teilnehmen

Meistgelesen