Ungewöhnliche Kunst und ungewöhnliche Geschichten auf dem Künstlermarkt

dzKunstausstellung im Garten

Ungewöhnliche Kunstwerke und die Geschichten von Michael Wrobel lassen den 2. Rünther Künstlermarkt zum besonderen Erlebnis werden. Die Künstler haben ein wichtigeres Anliegen als Verkaufen.

von Coralie Nicolei

Bergkamen

, 08.09.2019, 12:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

Skulpturen, Airbrush-Kunst, Gemälde, selbst gemachten Schmuck und vieles mehr gab es an diesem Samstagnachmittag auf dem 2. Rünther Künstlermarkt. Insgesamt 16 Künstler waren gekommen. Ums verkaufen ging es dabei allenfalls in zweiter Linie. Künstler und Besucher sollten vor allem ins Gespräch über Kunst kommen.

Ungewöhnliche Kunst und ungewöhnliche Geschichten auf dem Künstlermarkt

Jutta Grunwald (r.) malt gerne Tierporträts, die Ute Hiltmann gut gefallen. © Stefan Milk Stefan Milk

Künstlermarkt im Garten von Annette Werth

Susanne Weiß hat den Markt ins Leben gerufen. Mit ihrem Kunstkreis aus Dortmund und Künstlern aus Bergkamen und Umgebung eröffnete sie einen bunten und vielseitigen Markt. Die Kunstinteressierte Annette Werth stellte dafür bereits zum zweiten Mal ihren Garten am Sandbochumer Weg zur Verfügung.

Um Bernhard Baddes Skulpturen bildete sich schnell eine Gruppe Interessierter. Seine Menschenskulpturen erregen durch die langen, dünnen Gliedmaßen die Aufmerksamkeit der Besucher.

Auch wenn seine Figuren sehr massiv erscheinen, sind sie in Wirklichkeit viel leichter. „Das liegt an der Alufolie, die das Grundgerüst meiner Skulpturen bildet“, erklärt der Künstler. Gleichzeitig arbeitet er mit einem Textilhärter sowie Pigmentpulver.

Ungewöhnliche Kunst und ungewöhnliche Geschichten auf dem Künstlermarkt

Martina Märten inmitten ihrer farbenfrohen Arbeiten. Sie arbeitet unter anderem mit der Technik „Acrylic Pouring“. © Stefan Milk Stefan Milk

Ungewöhnliche Technik mit Acryl

Acrylic Pouring (Acryl-Gießen) ist ein besonders angesagter Trend in der Acrylmalerei. Beim Acryl-Gießen werden Farben vermischt und auf eine Leinwand gebracht. Dabei gehen die Künstler jedoch nicht mit einem Pinsel vor, sondern arbeiten mit der Farbmasse direkt auf der Leinwand. Dann lässt man die Farben fließen in verschiedene Richtungen - und ineinander.

Die Ergebnisse sind nicht vorhersehbar. Auch Martina Märten und Heinz Scheiter haben sich diesen außergewöhnlichen Stil zu Nutzen gemacht. Sie arbeiten mit Vinyl- und Silikonkleber und einem Heißluftföhn.

Ungewöhnliche Kunst und ungewöhnliche Geschichten auf dem Künstlermarkt

Renate Kowalewski zweigt die ungewöhnlichen Porträts, die sie malt. © Stefan Milk

Michael Wrobel liest seine „Dustertalgeschichten“

Auch in diesem Jahr standen Aktionen für Kinder auf dem Programm. Michael Wrobel, Sozial- und Theaterpädagoge aus Kamen sorgt mit seinen Mitmachlesungen der Dustertal-Geschichten bei seinen Zuhörern für Spannung und Freude. Seit drei Jahren schreibt er seine Geschichten. Dabei unterscheidet ihn einiges von normalen Autoren: Wrobel liest seinen Zuhörern die Geschichten im Dunkeln vor. Und die Zuschauer werden innerhalb der Geschichte zu Mitwirkenden. Zahlreiche Lichteffekte, Bilder und Kreaturen, die über dem Publikum schweben, lassen die Besucher in eine andere Welt eintauchen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bergkamener Straße/Nordring

Anwohner verärgert: Gelbe Mülltonnen bleiben wegen Straßen-Großbaustelle ungeleert