Unfall mit vier Verletzten: Bergkamener (21) war ohne Führerschein unterwegs

dzPolizei in Bergkamen

Auf der Kreuzung Bambergstraße/Nordfeldstraße kam es am Donnerstagabend zu einem Unfall, bei dem sich vier Menschen verletzten. Einer davon so schwer, dass er im Krankenhaus bleiben musste.

Bergkamen

, 31.07.2020, 14:17 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Unfall, der sich am Donnerstagabend auf der Bambergstraße ereignet hat, wird noch Konsequenzen haben. Auf einen 21-jährigen Fahrer kommt ein Strafverfahren zu. Denn sein Fehlverhalten führte zu einem verheerenden Unfall, bei dem nicht nur er selbst verletzt wurde.

Aber eins nach dem anderen: Der 21-jährige Bergkamener fuhr nach Angaben der Polizei auf der Bambergstraße in Richtung Bergkamen. Das war gegen 21.40 Uhr. Gleichzeitig fuhr eine 58-jährige Bergkamenerin, die einen 22-jährigen Beifahrer und auf der Rückbank einen weiteren 22-jährigen Mitfahrer dabei hatte, auf die Kreuzung Bambergstraße/Nordfeldstraße.

Dort kam es zum Zusammenstoß, den vermutlich der 21-Jährige zu verschulden hatte, denn die 58-Jährige soll nach Zeugenaussagen bei Grün in die Kreuzung eingefahren sein.

Mehrere Rettungswagen mussten die Verletzten in Krankenhäuser bringen, einer blieb dort stationär. Die Feuerwehr Bergkamen hat unterdessen das ausgelaufene Benzin abgestreut. Die Kreuzung blieb für einige Stunden gesperrt.

Mehrere Rettungswagen mussten die Verletzten in Krankenhäuser bringen, einer blieb dort stationär. Die Feuerwehr Bergkamen hat unterdessen das ausgelaufene Benzin abgestreut. Die Kreuzung blieb für einige Stunden gesperrt. © privat

Durch den Zusammenstoß hat sich ihr Auto gedreht und kam erst in einer Hecke zum Stehen. Was der Crash mit den Autos angerichtet hat, ist auf Fotos deutlich zu sehen: Die Front des silbernen Opels, in dem der 21-Jährige unterwegs war, wurde bei dem Zusammenprall beschädigt und das schwarze Auto der 58-Jährigen an einer Seite eingedrückt. Die Schreibe des linken Fensters ist zersplittert. Dass bei dieser Kollision Verletzte hervorgegangen sind, überrascht bei dem Anblick der Autos nicht. Alle vier beteiligten Menschen wurden laut Polizei verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Einer war so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus blieb.

Unfall auf der Bambergstraße: Feuerwehr Bergkamen unterstützt die Polizei

Neben Polizei und Rettungskräften war auch die Einheit Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Bergkamen vor Ort. Sie wurde gerufen, weil Flüssigkeiten ausgelaufen waren, wie Feuerwehrchef Dirk Kemke berichtet. Die Einsatzkräfte streuten die Betriebsstoffe ab und klemmte die Batterien ab. Vor Ort erleichterte die Einheit außerdem die Unfallaufnahme der Polizei, indem sie die Kreuzung ausleuchtete und bei der Straßensperrung unterstützte.

Jetzt lesen

Das war auch notwendig, denn so schnell konnte die Kreuzung freilich nicht geräumt werden. Der Einsatz dauerte tatsächlich bis fast 0 Uhr. Denn während der Unfallaufnahme stellte sich laut Polizei heraus, dass an dem Auto des 21-jährigen Fahrers Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs angebracht waren.

Der silberne Opel war nicht zugelassen, außerdem hatte der 21-Jährige keine Fahrerlaubnis. Auf ihn kommen nun neben dem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung noch weitere wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt etwa 22.500 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Islamische Gemeinschaft
Minarett geplant – aber der Umbau der Milli-Görüs-Moschee ist noch nicht genehmigt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Schüler müssen Masken tragen – aber Lüften während des Unterrichts ist verboten
Hellweger Anzeiger Hitze-Tipps für Hundehalter
Radfahrer mit Hund gesichtet: Für die Tiere ist es bei der Hitze die Hölle
Meistgelesen