TV-Auswanderer aus „Goodbye Deutschland“ interessieren sich für Restaurant in der Marina

dzFernseh-Prominenz

Die Verhandlungen über eine neue Nutzung des ehemaligen Gate to Asia in der Marina laufen. Womöglich zieht ein Franchise eines Restaurants auf Mallorca ein. Man kennt es aus „Goodbye Deutschland“.

Bergkamen

, 02.04.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Möglicherweise bekommt „Europas erstes Protein-Fitness-Restaurant“ einen Ableger in der Marina in Rünthe. Mit diesem Slogan werben Caroline und Andreas Robens für ihr „Iron Diner“, das die sie auf Mallorca betreiben. Das Bodybuilder-Paar genießt eine gewisse TV-Prominenz, weil es in der Vox-Auswanderserie „Goodbye Deutschland“ auftritt. Neben dem Diner besitzen die Robens auf Mallorca ein Fitnessstudio, ein Sonnenstudio und einen Beauty-Salon. Wegen der Corona-Krise sind nun in wirtschaftlichen Schwierigkeiten geraten, wie sie dem Onlineportal Bild.de berichteten.

„Wir konzentrieren uns auf ein Franchise-Diner in Bergkamen“

Dort erzählten sie auch von Plänen, die sie in Deutschland hegen: „Wir versuchen, uns jetzt auf unsere Franchise-Projekte zu konzentrieren. Da kümmern wir uns insbesondere um ein fast fertiges Franchise-Diner in Bergkamen, damit das schnellstmöglich eröffnen kann.“ Für dieses Projekt dürften sich die Robens das schon lange leer stehenden ehemalige „Gate to Asia“ in der Marina ausgesucht haben.

Die großen Räume am Hafenplatz, in denen einst das Gate to Asia untergebracht war, stehen  seit vielen Jahren leer.

Die großen Räume am Hafenplatz, in denen einst das Gate to Asia untergebracht war, stehen seit vielen Jahren leer. © Stefan Milk

Die Beta Eigenheim, der die Immobilie gehört, verhandelt schon länger mit Interessenten, die dort Gastronomie im Franchise-System planen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Beta, Achim Krähling, wollte zwar nicht bestätigten, dass es dabei um die TV-Auswanderer und das „Iron Diner“ geht. Aber er dementierte es auch ausdrücklich nicht. Die Aussage aus dem Boulevard-Interview erstaunte Krähling aber ein wenig. Von einer „schnellstmöglichen“ Eröffnung könne dann doch keine Rede sein, meinte er. Bisher sei ja noch nicht einmal ein Vertrag unterschrieben.

Jetzt lesen

Doch die Verhandlungen laufen. Bei denen hakte es zuletzt noch an der Frage der Vertragsdauer. Weil die Beta für die notwendige Umbauten eine größere Investition tätigen muss, strebt sie einen Vertrag über mindestens zehn Jahre an. Die Verhandlungspartner waren zunächst eher vorsichtig und wollten nur über fünf Jahre abschließen.

Verhandlungspartner treffen sich in der Marina

Nach dem die Beta und ihre potenziellen Mieter sich noch vor Ausbruch der Corona-Krise in der Marina getroffen hatten, rechnen jetzt die Handwerker, wie hoch die Umbaukosten tatsächlich sind. Auf dieser Grundlage könne dann weiter verhandelt werden, meint Krähling.

Zwischenzeitlich nutzte eine Künstlerinnen-Gruppe die ehemaligen Restaurant-Räume in Bergkamen für eine Ausstellung.

Zwischenzeitlich nutzte eine Künstlerinnen-Gruppe die ehemaligen Restaurant-Räume für eine Ausstellung. © Stefan Milk

Die beiden Bodybuilder aus der Vox-Serie werden das mögliche neue Restaurant im Gate to Asia aber nicht in Eigenregie betreiben. In dem Interview sagen sie ausdrücklich, dass sie nicht nach Deutschland zurückkehren wollen. Außerdem suchen sie auf der Homepage nach Franchisnehmern für das „Iron Diner“. Die würden rechtlich und wirtschaftlich unabhängig agieren, allerdings Geld für die Nutzung des Markennamens bezahlen und sich an die gestalterischen Vorgaben des Franchise-Gebers halten.

Jetzt lesen

Auf der Speisekarte stehen Protein-Shakes

Das Restaurant soll vor allem Bodybuilder und andere Menschen ansprechen, die Wert auf Sport und Fitness legen. Auf der Speisekarte stehen unter anderem Burger, Pizza und Salate. Außerdem gibt es neben den in Restaurants üblichen Getränken auch Protein-Shakes. Das erste „Iron Diner“ in Deutschland eröffnete 2018 in Köln.

Jetzt lesen

Ob und wann es in der Marina soweit ist, lässt sich nur schwer abschätzen. Die Corona-Krise ist nicht gerade die beste Zeit für Neueröffnungen. Laut Bild.de sind sich Caroline und Andreas Robens jedoch sicher, dass die Normalität in Deutschland wieder schneller Einzug hält als in Spanien

Sämtliche Folgen von „Goodbye Deutschland“ mit Caro und Andreas Robens sind unter www.tvnow.de zu sehen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Veranstaltungsort
Bei der Sanierung des studio theaters gibt es die Wahl zwischen Pflicht und Kür
Hellweger Anzeiger Kirche online
Gestreamte Messen wecken bei den Bergkamener Katholiken Lust auf Facebook und Co.