Trotz des Neubaus muss die OGS der Pfalzschule improvisieren

dzOffener Ganztag

Die Pfalzschüler haben den Neubau ihrer Grundschule in Weddinghofen bezogen. Noch allerdings herrscht im Offenen Ganztag Platzmangel. Aber Besserung ist in Sicht.

Bergkamen

, 07.02.2020, 15:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Leiterin der Pfalzschule, Monika Drude und ihr Kollegium üben sich derzeit in der Kunst der Improvisation. Dabei hat die Grundschule in Weddinghofen gerade einen Neubau an der Pfalzstraße bezogen. Vier Klassen sind dort eingezogen. Und der Hort, in dem Grundschüler bis 13.30 Uhr betreut werden.

Die OGS wartet auf ihre Räume

Dadurch ist Platz im Hauptgebäude freigeworden. Den braucht die Pfalzschule dringend für ihre Offene Ganztagsschule (OGS), die – wie an anderen Grundschulstandorten auch – immer mehr Schüler besuchen und so auch nach dem Unterrichtsende in guten Händen sind. Bevor die OGS aber ihre neue Räume beziehen kann, müssen die Handwerker sie erst einmal renovieren. Im laufenden Schulbetrieb ist das durchaus eine Herausforderung.

Trotz des Neubaus muss die OGS der Pfalzschule improvisieren

Außen ist an dem Neubau an der Pfalzschule noch einiges zu machen. © Stefan Milk

Ebenso wie der OGS-Platzmangel, der derzeit noch herrscht. Die Kinder nutzen einen Teil des Speisesaals, berichtet Drude. Und nach Unterrichtsschluss auch andere Klassenzimmer. Bei schönem Wetter gehen sie nach draußen.

Aber die Schulleiterin ist optimistisch, dass das Improvisieren bald ein Ende hat. Sie rechnet damit, dass die sanierten Räume noch vor den Sommerferien zur Verfügung stehen.

Ein Neubau auch in Overberge

Auch an anderen Grundschulen herrscht OGS-Raumbedarf. Die Overberger Grundschule hat vor kurzem einen Neubau bekommen. Die Preinschule in Oberaden darf demnächst Räume nutzen, aus denen die Musikschule auszieht.

Jetzt lesen

Für die städtische Schuldezernentin Christine Busch zeigt sich darin, dass es keine strikte Trennung gibt zwischen der regulären Schule, die bis zum Mittag geht, und der OGS: Inzwischen existiere eine Ganztagsgrundschule, meint Busch.

Das gilt letztlich für alle Bergkamener Grundschulen mit Ausnahme der Schillergrundschule: Die hat als einzige keine OGS.

Jetzt lesen

Diesen Zustand will sie in absehbarer Zeit ändern. Dafür ist ein Neubau auf dem Schulgelände notwendig. Inzwischen liege eine Machbarkeitsstudie eines Architekten vor. Busch ist dann auch optimistisch, dass sich ein Bauplatz auf dem Schulhof und dem Parkplatz an der Bambergstraße finden. Wobei es auch räumlich keine strikte Trennung zwischen Grundschule und OGS geben müsse, sondern ein ähnliches Modell wie an der Pfalzschule verfolgt werden könne.

Allerdings müssen die Schillerschüler und ihre Eltern noch eine ganz Weile ohne offenen Ganztag auskommen: Busch rechnet nicht mit einem Baubeginn in der laufenden Haushaltsperiode: Die endet mit dem Jahr 2021.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Unterhaltung
„The Biggest Loser“: Anthony Karrenberg hat die Runde trotz Problemen geschafft
Hellweger Anzeiger Geschichte in Heil
Spritzenhaus und Leichenwagenhalle: Historische Schätze sollen besser zur Geltung kommen
Hellweger Anzeiger „Bergkamen for all“
Mit vielen Bildern: So stellen sich Jugendliche Bergkamen in Zukunft vor
Hellweger Anzeiger Konjunkturprogramm
Neues Dach für das Pestalozzihaus, weil die Stadt noch schnell Geld ausgeben muss
Hellweger Anzeiger Digitale Tourismus-Förderung
„Lauschtour 2.0“ und die Römer-Lippe-App sollen Touristen nach Bergkamen locken
Meistgelesen