Trächtige Ziege hält Polizei auf Trab – und wird auf Bauernhof „festgesetzt“

dzKurioser Polizeieinsatz

Eine hochschwangere Ziege versetzte Weddinghofen am Dienstag in Aufruhr. Die Polizei stellte das Tier schließlich auf einem Bauernhof. Laut einem beteiligten Landwirt war sie „beidseitig beladen“.

Bergkamen

, 14.07.2020, 22:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war ein zweifellos ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei am Dienstag im Bergkamener Ortsteil Weddinghofen. Normalerweise jagen die Beamten Verbrecher oder Verkehrssünder, diesmal waren sie hinter einer Ziege her. Noch dazu hinter einer trächtigen, die laut Auskunft eines der beteiligten Landwirte „beidseitig beladen“ war, also offenbar kurz vor der Geburt von Zwillingen steht.

Das Tier erwies sich trotz seines dicken Bauches als überaus wendig und trickreich.

Es sei den herbeigerufenen Polizisten mehrfach entwischt, sagte ein Polizeisprecher. „Sie sieht aufgrund ihres dicken Bauches gar nicht so aus, als wäre sie so flott, aber das täuscht“, schilderte er.

Ziege wurde auf Hof Kemper festgesetzt

Zweimal rückte die Besatzung eines Streifenwagens ab 7 Uhr am Morgen aus, bevor es gelang, die Ziege auf dem Hof Kemper an der Gänsekuhle zu „stellen“.

„Die Streifenkollegen sind mehrere Stunden dabeigeblieben, damit das Tier bloß nicht wieder ausbüxt“, so der Sprecher weiter.

Landwirt Bernd Kemper sprach von einer „seltsamen Situation“, zu der er hinzugerufen worden sei. Als er auf dem Hof eintraf, habe die Polizei das Tier bereits in einem ehemaligen Stall „festgesetzt“ gehabt. Und bewacht, damit es über eines der Tore nicht wieder hinausklettern konnte.

Ostendorff: „Ziegen können sehr weit laufen“

Die Suche nach dem Besitzer gestaltete sich schwierig. Der hinzugerufene Damtierhalter Rolf Humbach wusste ebenso wenig, wem das Tier gehört, wie Landwirt Friedrich Ostendorff vom benachbarten Biohof. „Ziegen können sehr weit laufen“, sagte Ostendorff unserer Redaktion, das Tier müsse also nicht unbedingt aus der Nähe kommen.

Weil das Tier den Eindruck erweckte, dass die Geburt seines Nachwuchs kurz bevorstehe, wurde es zunächst ins Tierheim nach Unna gebracht. Und das aus Platzgründen nicht mit dem Kombi eines herbeigerufenen Tierschutzvereins, sondern mit einem Viehanhänger Humbachs.

Die Polizei appelliert nun auf Twitter: „Das Tier ist in Sicherheit, doch der Besitzer ist unbekannt und soll sich bitte dringend an die Wache Kamen unter der Rufnummer 02307-921 3220 wenden!“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Picknick-Konzert
Endlich mal wieder ein Konzert: Bergkamen holt zwei Künstler in den Römerpark
Hellweger Anzeiger Stadtfenster am Rathaus
Im neuen Stadtfenster: Bäckerei Braune, GSW-Beratung und ein Raum mit besonderem Ausblick
Hellweger Anzeiger Schule und Corona
Volle Schulbusse in Corona-Zeiten: Engpässe lassen sich laut VKU nicht vermeiden
Meistgelesen