Tippoil zieht mit seinem Pfandsystem von Unna nach Bergkamen

dzLokale Wirtschaft

Das Unternehmen Tippoil hat sich mit seinem Pfandsystem für Auto- und Industrie-Öl einen Namen gemacht. Nun zieht es damit nach Bergkamen. Das hängt mit der guten Lage zusammen.

Bergkamen, Unna

, 06.12.2019, 14:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Unternehmen Tippoil, das ein Pfandsystem für Auto- und Industrieöle anbietet, kommt nach Bergkamen: Die Firma zieht von ihrem aktuellen Standort in Unna-Königsborn an den Langen Kamp 2. Auf der dortigen Hofanlage hat sich die Firma eine Halle mit einer Lagerfläche von rund 300 Quadratmetern gesichert, berichtete Geschäftsführer Sebastian Maier.

Der Umzug beginnt in der nächsten Woche, der Betrieb soll am 9. Januar starten. Der neue Standort liegt in der Nähe der Lünener Straße und der A2-Auffahrt. Und das ist ein Grund für den Umzug, sagte Maier. „Unseren bisherigen Standort können Lastwagen nur schlecht anfahren.“

Doch Maier hat noch mehr Pläne. Weil das Unternehmen wächst und mehr Platz benötigt, plant es einen weiteren Standort – entweder in Duisburg oder im Kamen-Karree. Der Standort in Bergkamen soll aber bleiben.

Jetzt lesen

Tippoil ist seit Herbst 2018 in Königsborn an der Kamener Straße ansässig. Es vertreibt Öl-Produkte, die in einer Tippoil-Raffinerie in Greifswald hergestellt werden. Das besondere: Das Öl wird in Pfandbehältern verkauft. Wie Maier berichtet, hat Tippoil überwiegend mit Großhändlern zu tun, aber auch Endverbraucher sind ab dem nächsten Jahr auf dem Firmengelände am Langen Kamp willkommen.

Noch in diesem Jahr plant Tipp-Oil eine Benefiz-Aktion: Am 16. Dezember bietet es im Treff Grill an der Weststraße in Kamen ein Weihnachtsessen für Obdachlose an.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verfahren um Elfjährigen
„Familienaktivist“ protestiert vorerst nicht im Bergkamener Rathaus – Verfahren läuft noch
Meistgelesen