Ein Bild, das schon seit fast einem Jahr völlig unmöglich wäre: Die Mitglieder des Theatervereins aus Bergkamen-Overberge gehen in den Kulissen eines Stücks auf Tuchfühlung. Aufgeben wollen sie nicht.
Ein Bild, das schon seit fast einem Jahr völlig unmöglich wäre: Die Mitglieder des Theatervereins Overberge gehen in den Kulissen eines Stücks auf Tuchfühlung. Aufgeben wollen sie nicht. © privat
Corona-Pandemie

Theaterverein Overberge will der Pandemie trotzen: „Wir geben nicht auf und kommen wieder“

Nicht nur die Profis, auch die Amateure beim Theater leiden unter dem Lockdown. Der Theaterverein Overberge würde jetzt vor ausverkauftem Haus spielen. Er macht sich schon Gedanken um die Zukunft.

Wenn es die Corona-Pandemie nicht gegeben hätte, dann wüsste Gerlinde Schlösser sehr genau, wo sie sich fast den ganzen Tag befinden würde: Die Overbergerin wäre im studio theater. Dort würde sie sich um die neuste Aufführung des Theatervereins Overberge kümmern. Sie ist die Regisseurin bei den Aufführungen des Theatervereins – mit einer atemberaubenden Erfolgsquote. Im Normalfall sind alle vier Aufführungen ausverkauft und es gibt immer einige Enttäuschte, die keine Karte bekommen haben. Das wäre in diesem Jahr kaum anders gewesen.

Aufführung 2021 schon im August abgesagt

Verein hofft auf Corona-Impfungen und Lockerungen bis zum Herbst

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1960 im Münsterland. Nach dem Raumplanungsstudium gleich in den Journalismus. Mag Laufen, Lesen, Fußball und den BVB ganz besonders. An den Bergkamenern liebt er ihre Offenheit. Die Stadt ist spannend, weil sie sich im Strukturwandel ganz neu erfinden muss und sich viel mehr ändert als in anderen Städten.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.