Stoppschild ignoriert und über Kreuzung geprescht: Unfall fordert mehrere Verletzte

dzAutounfall in Bergkamen

Ein älterer Autofahrer hat womöglich Gas und Bremse verwechselt: Statt vor dem Stoppschild zu halten, raste er über die Kreuzung Landwehrstraße/Hansastraße. Der Unfall forderte mehrere Verletzte.

Bergkamen

, 12.08.2019 / Lesedauer: 2 min

Statt am Stoppschild zu halten, raste ein Mercedes-Fahrer einfach weiter. Das wurde ihm und seiner Beifahrerin zum Verhängnis. Gegen 15 Uhr verursachte er einen Unfall, der einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei nach sich zog.

Der 89-jährige Fahrer war auf der Hansastraße unterwegs und fuhr von Kamen kommend auf die Kreuzung Landwehrstraße/Hansastraße zu. Dort steht ein Stoppschild. Das ignorierte der Fahrer jedoch aus bislang ungeklärter Ursache – möglicherweise hat der Mann Gas mit Bremse verwechselt. Er preschte über die Kreuzung und fuhr links auf den Parkplatz der Gaststätte Thorheim. Dort stieß er frontal in die Fahrerseite eines geparkten Fords und schob diesen gegen einen dahinter stehenden VW.

Feuerwehr schneidet nach dem Unfall das Auto auf

Der Fahrer verletzte sich bei dem Aufprall leicht, seine Beifahrerin schwer. Sie musste über den Kofferraum aus dem Auto geborgen werden. Die Einheiten Overberge und Rünthe waren vor Ort, wie Feuerwehr-Leiter Dirk Kemke schildert. Die Feuerwehrleute mussten das deformierte Auto aufschneiden, damit die Fahrer geborgen werden konnten. Die beiden Verletzten wurden anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 35.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ferienprojekt „Szenentreff“

Ein Musikvideo mit Bergkamener Jugendlichen ist noch in der Mache

Hellweger Anzeiger Beschwerden häuften sich

Nach „Hundetourismus“-Vorwürfen: So ist die Situation an der Deponie heute