Steag will auch nach 2024 in Heil Energie erzeugen – nur anders

Redakteur
Der Kraftwerksleiter und der Betriebsratsvorsitzende bei einer Führung mit dem Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek (M.) vor einiger Zeit im Kraftwerk Heil. Für den Standort geht es aufwärts, kündigte das Unternehmen jetzt an. © Stefan Milk (Archiv)
Lesezeit