„Wir haben Dinge gesehen, die keinem Bergkamener auffallen“

dzSamstagabend in Bergkamen

Stadtbesetzung trifft auf Lichtkunstnacht: In Bergkamen ist Samstagabend einiges los. Ein außergewöhnliches Video auf dem Marktplatz und spannende Lichtreisen stehen auf dem Programm.

27.09.2019, 16:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Lünener Künstler Siegfried Krüger hatte als Schuljunge einen Freund in Kamen. Durch Bergkamen ist er maximal durchgefahren. Sein Verhältnis zu der Stadt hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten allerdings massiv verändert. Als Künstlerduo haben er und Simone Prothmann die Stadt genau unter die Lupe bzw. vor die Kamera genommen.

„Wir sind mit einem selektivem Blick durch die Stadt gefahren. Wir haben Dinge gesehen, die keinem Bergkamener auffallen“, sagt Krüger. Das war zum Beispiel ein Straßenareal, in dem fast vor jedem Haus, im Garten oder im Hof ein Einkaufswagen steht. Oder ein Kreisverkehr, in dem ein großer blauer Container aufgestellt war. Oder auch eine junge Rappergruppe, die nachts vor der Bibliothek ihre Zeilen probte.

Jetzt lesen

Tausende Fotos werden auf ungewöhnliche Weise präsentiert

„Wir haben Tausende Fotos gemacht“, sagt Krüger. Einige der Fotos werden sie auf eine besondere Art und Weise während der Lichtkunstnacht am Samstagabend ab 19 Uhr am Marktplatz präsentieren. Die übrigen Fotos könnten bald in einer gesonderten Ausstellung zu sehen sein, verrät Krüger.

Die Fotos, die die Künstler für Samstag ausgewählt haben, werden unter das Säulendach am Marktplatz projiziert. Die Besucherinnen und Besucher können es sich von darunter platzierten Liegestühlen aus ansehen.

Was die Besucher am Samstag aber genau erwartet, kann Krüger nicht beschreiben. „Es ist kein Film aber auch keine Fotopräsentation“, sagt er. Eher sei es die visuelle Präsentation eines künstlerischen Ansatzes, sich mit der Stadt Bergkamen auseinanderzusetzen. Nicht nur die Bilder wurden in Bergkamen aufgenommen, sondern auch die Töne, die dazu gespielt werden. „Wir sind selbst gespannt“, so Krüger.

„Wir haben Dinge gesehen, die keinem Bergkamener auffallen“

In Lichtkunstnacht stehen die Lichtlandmarken, illuminierten Industriedenkmäler und Werke der Lichtkunst des Projektes „Hellweg – ein Lichtweg“ wieder einmal im Fokus. © Sebastian Pähler

Präsentation der Stadtbesetzer trifft auf die Lichtkunstnacht

Das Video der Künstler heißt „Fuji - Großes Holz“ und ist im Rahmen der vierten Stadtbesetzung entstanden. Der japanische Berg soll für einen Sehnsuchtsort stehen, den viele Bergkamener wohl nicht persönlich sehen werden. Die Halde dagegen ist nicht weit entfernt – und doch besonders.

Die Präsentation des Videos trifft am Samstag auf die Lichtkunstnacht. Im Rahmen derer werden Besucherbusse aus Unna und Ahlen in Bergkamen erwartet. Von Bergkamen aus wird ab 18 Uhr eine Lichtkunstreise angeboten. Treffpunkt ist am Rathaus.

Infos zur Nacht gibt es für Interessierte am Lichtkunst- Infostand auf dem Marktplatz

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Grundschulen

Tische und Stühle in der neuen OGS in Overberge stehen schon - bald kommen die Schüler

Hellweger Anzeiger Freiherr-von-Ketteler-Schule

Nach Brandstiftung: Arbeiter reinigen die Turnhalle der Rünther Grundschule