Polizei

Sparkassen-Verwüster gefunden: Vier Jugendliche aus Bergkamen

Vier Jugendliche verwüsteten im April das Foyer der Sparkasse am Rathausplatz. Die Polizei suchte mit Fotos nach vier Verdächtigen. Die Fahndung lief erfolgreich. Man weiß jetzt, wer sie sind.
Kunden fürchten mehr Andrang in der Sparkasse durch die kürzeren Öffnungszeiten – und das wäre während der Corona-Pandemie ungesund. Die Sparkasse bestreitet, dass es dazu kommt. © Marcel Drawe (Archiv)

Die Polizei suchte schließlich mit Fotos nach den vier Jugendlichen, die am 6. April dieses Jahres das Foyer der Sparkasse auf dem Rathausplatz verwüsteten. Zunächst ermittelte die Polizei intern, dann veröffentlichte sie Dienstagmorgen auf Anordnung des Amtsgerichts Hamm Fotos der vier Tatverdächtigen.

Aufgenommen wurden sie von den Überwachungskameras in der Sparkasse. Die Jugendlichen waren auf den Bildern deutlich zu erkennen – und auch das, was sie taten.

Zwei junge Frauen und zwei junge Männer sind im April gegen 23.20 Uhr in das Foyer der Sparkasse gegangen und tranken dort Alkohol. Dabei blieb es nicht: Sie beschädigten zudem ein Terminal, in dem sie Teile davon aus der Verankerung rissen.

Dadurch entstand in dem Neubau der Sparkasse ein „nicht unerheblicher Sachschaden“, wie die Polizei in ihre Pressemitteilung am Dienstag schrieb. Das alles soll in nur zehn Minuten passiert sein.

Vier Jugendliche kommen aus Bergkamen

Bereits am Mittwochmorgen nahm die Polizei die Öffentlichkeitsfahndung zurück. Noch am Dienstagabend habe sich jemand aus der Bevölkerung gemeldet und Hinweise zu den Tätern abgegeben, sagt Polizeisprecherin Vera Howanietz auf Nachfrage der Redaktion.

Die Beamten konnten so die Personalien ermitteln und wird die vier Jugendlichen nun mit dem Verfahren konfrontieren. Laut Howanietz wohnen alle vier Jugendliche in Bergkamen. Sie sind zwischen 16 und 22 Jahre alt. Die Jugendlichen werden nun kontaktiert, aber man befinde sich im Bereich der Sachbeschädigung, erklärt Howanietz. Sprich: Es gibt dringendere Fälle, die prioritär behandelt werden.

Welche Strafen auf die vier jungen Menschen zukommen werden, lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Ebenso wenig zu den Motiven. Die Jugendlichen können sich im Rahmen des weiteren Verfahrens dazu äußern.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.