So lange die Bücherei keinen Chef hat, bleibt sie freitagnachmittags geschlossen

dzStadtbibliothek

Bis die Chef-Stelle in der Stadtbibliothek wieder besetzt ist, wird es wohl noch bis zum nächsten Jahr dauern. Die Nutzer werden das vor allem freitagnachmittags zu spüren bekommen.

03.09.2019, 12:43 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Stadtbibliothek bleibt auch nach den Sommerferien bei ihren eingeschränkten Öffnungszeiten und deshalb freitagnachmittags geschlossen. Diese Regelung gelte „vorübergehend“ heißt es auf der Homepage https://bibliothek.bergkamen.de/ . Wobei dieses „vorübergehend“ ein wenig länger andauernd könnte.

So lange die Bücherei keinen Chef hat, bleibt sie freitagnachmittags geschlossen

Bis auf Weiteres bleibt die Bücherei am Freitagnachmittag geschlossen. © Marcel Drawe


Die Büchereileitung ist derzeit unbesetzt

Es ist der Tatsache geschuldet, dass derzeit eine wichtige Stelle in der Bibliothek unbesetzt ist – und zwar nicht die unwichtigste: die der Leitung. Bekanntlich ist die bisherige Bücherei-Chefin Jutta Koch im Juni in den Ruhestand gegangen. Die kommissarische Leitung hat ihre Stellvertreterin Katrin Gabriel übernommen. Der städtische Kulturdezernent Marc Alexander Ulrich ist sicher, dass die Bibliothek bei ihr in guten Händen ist: „Sie verfügt auch über Führungserfahrung“, sagt Ulrich. Gabriel hat früher die Stadtbücherei in Dülmen geleitet.

Öffnungszeiten

Bibliothek öffnet an fünf Tagen

Die Stadtbibliothek am Stadtmarkt hat aktuell folgende Öffnungszeiten: Dienstag: 10 bis 18 Uhr Mittwoch 14 bis 18 Uhr Donnerstag 9 bis 18 Uhr Freitag 10 bis 13 Uhr Samstag 10 bis 12.30 Uhr

Stadt sucht Diplom-Bibliothekarin

Dass sie auch Chefin in der Bergkamener Bibliothek wird, scheint aber eher unwahrscheinlich. Was ganz sicher nicht daran liegt, dass der Dezernent ihr die Aufgabe nicht zutraut. Und angesichts der digitalen und inhaltlichen Ausbaupläne die Ulrich für die Bücherei hegt, will er einen Diplom-Bibliothekarin oder einen Diplom-Bibliothekar suchen – zunächst per interner Ausschreibung. Gabriel ist die einzige Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, die diese Qualifikation erfüllt. Gleichwohl rechnet Ulrich damit, dass er wohl eine externe Ausschreibung veröffentlichen muss, um die vakante Führungsstelle zu besetzen. Das wiederum hängt möglicherweise damit zusammen, dass Gabriel eine Teilzeitstelle hat.

Die Vakanz spart dem Kämmerer Geld

Ulrich will angesichts der bevorstehenden Bücherei-Herausforderungen noch einmal einen intensiven Blick auf das Anforderungsprofil für die Ausschreibung werfen. Und dabei will er auch prüfen, ob die Stelle auch teilzeitfähig ist. Allerdings rechnet der Dezernent damit, dass das Chefzimmer wohl erst im Laufe des kommenden Jahres wieder besetzt sein wird. Auf den alltäglichen Bücherei-Betrieb habe das aber keinen Einfluss, versichert Ulrich. Mit Ausnahme der Schließung am Freitagnachmittag: „Aber das ist ohnehin die Zeit in der Woche mit den wenigstens Ausleihen.“ Weil Ulrich nicht nur für die Kultur, sondern als Kämmerer auch für die Stadtfinanzen zuständig ist, sieht er noch einen Vorteil in der Vakanz: Sie spart dem Kulturreferat Personalkosten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Freiherr-vom-Stein-Realschule
Die Realschule kämpft beim Tag der offenen Tür um neue Schüler
Hellweger Anzeiger Sperrmüll und Einkaufswagen
LEG kämpft vergebens gegen illegalen Müll in der Bergkamener City
Hellweger Anzeiger Partnerstädte
Bergkamen füllt seine Städtepartnerschaft mit Leben und feiert das in diesem Jahr
Meistgelesen