Am Tatort auf einem Parkplatz in Hamm bot sich den Ermittlern im Januar ein grausiges Bild. © dpa
Plädoyers in Dortmund

Schwangere getötet: Messerstecher aus Bergkamen soll lange ins Gefängnis

Ein 24-jähriger Mann aus Bergkamen hat zugegeben, in Hamm seine schwangere Freundin getötet zu haben. Geht es nach der Staatsanwaltschaft, soll er dafür viele Jahre im Gefängnis büßen.

Den Ermittlern bot sich am Tatabend Ende Januar ein schreckliches Bild. Der Angeklagte muss wie von Sinnen auf seine Partnerin eingestochen haben. Bei der Obduktion wurden später mehr als 70 Messerstiche gezählt.

Vermindert schuldfähig oder nicht?

Angeklagter hatte den Wunsch nach einem Kind

Keine Verurteilung wegen Vergewaltigung

Über den Autor

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.