Bergkamener Grundschulen: Die eine bekommt einen zweiten Schulhof, die andere ein neues Dach

dzSchulsanierung in den Ferien

Die Sommerferien werden üblicherweise dazu genutzt, Bauarbeiten in Schulen durchzuführen. So auch dieses Jahr. Doch die Veränderungen an manch einer Bergkamener Schule werden größer sein als sonst.

Bergkamen

, 01.07.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein zusätzlicher, frisch gepflasterter Platz mit neuem Spielgerät und einem Baum, der im Sommer Schatten spendet. So beschreibt Andreas Kray, Leiter des Amtes für Schulverwaltung, Weiterbildung und Sport, den neuen Bereich, der in diesen Sommerferien an der Pfalzschule in Weddinghofen geschaffen wird. „Es ist wie ein separater zusätzlicher Schulhof“, sagt Kray. Eine kleine Oase für die Kinder also. Der zusätzliche Hof befindet sich im Bereich der Turnhalle am Neubau.

Außerdem werden in den Sommerferien laut Kray die Zuwegung und die Lehrerparkplätze saniert. Die Kosten für all diese Arbeiten belaufen sich auf etwa eine Viertel Millionen Euro.

Jetzt lesen

Doch die Weddinghofer Grundschule ist nicht die einzige, an der während der Sommerferien Bauarbeiter ihr Werkzeug schwingen werden. Auch an der Preinschule in Oberaden möchte die Stadt die Ferien nutzen, um größere Baumaßnahmen durchzuführen, die während des Betriebes nicht möglich wären.

Preinschule in Bergkamen-Oberaden wird sich optisch verändern

Dort wird diesen Sommer die im vergangenen Jahr begonnene energetische Sanierung fortgesetzt. Und die wird deutliche optische Veränderungen mit sich bringen. „Der Haupttrakt des Gebäudes erhält ein neues Dach, eine neue Fassade und die alten Holzfenster sowie auch die Türen werden komplett ausgetauscht“, beschreibt Kray.

Am neuen Anbau an der Pfalzschule in Bergkamen wird ein neuer zusätzlicher Schulhof geschaffen. Für die Arbeiten nutzt die Stadt Bergkamen die Sommerferien.

Am neuen Anbau an der Pfalzschule wird ein neuer zusätzlicher Schulhof geschaffen. Für die Arbeiten nutzt die Stadt Bergkamen die Sommerferien. © Stefan Milk

Was nach viel Arbeit klingt, ist auch viel Arbeit und in sechs Wochen vermutlich nicht zu schaffen. Nach den Ferien könnten deshalb noch kleinere Restarbeiten während der Schulzeit durchgeführt werden, die den Betrieb aber nicht stören sollen. Die Arbeiten kosten insgesamt etwa 1.066.000 Euro.

Mehr Platz für die OGS an der Preinschule

Und noch eine Veränderung kommt auf die Schüler zu: Durch den Auszug der Musikschule in den Räumen über der OGS ist neuer Platz entstanden, den die Schule nutzen kann. Dort entstehen zwei neue Klassenräume, in die zwei vierte Klassen einziehen werden, wie Kray erklärt – eine bestehende Klasse werde umziehen und eine neue kommt hinzu, da es nach den Ferien eine zusätzliche vierte Klasse an der Preinschule geben wird. Weitere Räume würden für die OGS umgebaut. „Das ist also eine Gewinnsituation für alle.“

Neben einem Anstrich erhalten die Räume laut Kray moderne Akustikdecken mit LED-Beleuchtung. Das sei dringend erforderlich, weil die Zahl der OGS-Kinder von 83 im letzten Schuljahr auf voraussichtlich 95 steigen werde. Zusätzlicher Platz und Räume, die den Lärm schlucken – das freut sicherlich nicht nur die Schüler.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gerichtsprozess
Zwei verletzte Polizisten bei Einsatz gegen Massenschlägerei – harte Strafe für Täter