Bildergalerie

Schraubenproduktion bei Bulten in Rünthe

Wenn ein Ford, ein VW, ein Volvo oder ein Landrover vom Band läuft, ist fast sicher, dass ein Teil der Schrauben bei Bulten in Rünthe produziert worden ist. So verläuft der Produktionsprozess:
17.02.2020
/
In dem Schaukasten liegen Querschnitte der Werkzeuge, in denen die Rohlinge für die Schrauben ihre Form bekommen.© Marcel Drawe
Das Rohmaterial für die Schrauben wird in Form von Drahtrollen geliefert und hängend gelagert.© Marcel Drawe
Der Draht wird in die Maschine gezogen, die ihn in Stücke schneidet und die Schrauben-Rohlinge formt.© Marcel Drawe
So sehen die noch unbearbeiteten Schrauben nach der Formung aus. So wären sie noch nicht stabil genug, um sie zu verbauen.© Marcel Drawe
Sie werden im nächsten Produktionsschritt in einer Art "Waschmaschine" von Öl und anderen Rückständen gereinigt.© Marcel Drawe
In der Ofen-Halle werden die Schrauben bei 900 Grad wärmebehandelt. Danach sind sie stabil.© Marcel Drawe
Danach bekommen sie einen Korrosionsschutz, damit sie nicht rosten. In einer Zentrifugen-Kammer werden sie automatisch beschichtet.© Marcel Drawe
Ein Roboter greift die beschichteten Schrauben aus der Kammer.© Marcel Drawe
Der Roboter schüttet die beschichteten Schrauben in Lager-Behälter.© Marcel Drawe
Die fertigen Schrauben fallen aufs Band. Sie müssen für die Kunden in der Autoindustrie versandfertig gemacht werden.© Marcel Drawe
Eine Mehrkopf-Waage wiegt die Schrauben ab, damit die georderte Menge versandt wird.© Marcel Drawe