Schon wieder 13 Neuinfektionen in Bergkamen – 20 Menschen gelten als wieder gesund

dzCorona-Pandemie

In Bergkamen hat sich das Infektionsgeschehen bei der Corona-Pandemie nur auf den ersten Blick positiv entwickelt. Es gibt immer noch viele neue Infektionen.

Bergkamen

, 23.10.2020, 14:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer einen Blick auf die Statistik des Kreises Unna zum Infektionsgeschehen mit dem Coronavirus wirft, kann auf den ersten Blick den Eindruck haben, dass sich die Lage in Bergkamen entspannt. Immerhin nimmt die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten an diesem Freitag um sieben von 105 auf 98 Menschen in Bergkamen ab.

Ein genauerer Blick auf die Statistik zeigt jedoch, dass der erste Blick trügt. Die Zahl der festgestellten Neuinfektionen in Bergkamen ist auch an diesem Tag wieder um 13 gestiegen. Das ist die dritthöchste Zahl an Neu-Infizierten im Kreis Unna nach Lünen (25) und Unna (20). Nur dem Umstand, dass an diesem Tag 20 mit dem Virus infizierte Bergkamener als wieder gesund gelten, ist es zu verdanken, dass die Zahl der aktiv Infizierten gefallen ist.

Jetzt lesen

An diesem Freitag hat der Kreis Unna außerdem die Zahl der festgestellten Neuinfektionen für den Tag schon am Mittag und nicht wie sonst am Spätnachmittag veröffentlicht. Gut möglich, dass nach dem Wochenende noch Zahlen für den Freitag nachgemeldet werden.

Hinzu kommt, dass die Testlabore mittlerweile so stark belastet sind, dass es lange dauert, bis neue Testergebnisse vorliegen. Die Ergebnisse eines Corona-Tests an Bergkamener Grundschülern, die bereits am Mittwoch vorgenommen wurden, liegen noch nicht vor.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neue Kindergärten
Kindergartenplätze: Im nächsten Jahr steigen die Chancen, einen zu bekommen
Meistgelesen