Schnaps gestohlen: acht Monate hinter Gittern verbringen

von Jana Peuckert

Bergkamen

, 25.09.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit zehn Jahren hängt eine Frau aus Bergkamen am Heroin. Die Sucht ließ sie bereits in der Vergangenheit mehrfach zur Diebin werden. Nun musste sich die 25-Jährige – mal wieder – dem Strafrichter im Amtsgericht Kamen stellen. Die Angeklagte räumte ein, erst am 14. März und dann noch einmal am 13. Mai aus den Auslagen bei Kaufland in Bergkamen, jede Menge Alkohol – Gesamtpreis 186,78 Euro und 183,85 Euro – gestohlen zu haben. Sie habe den Alkohol nicht alleine austrinken wollen. Vielmehr habe sie damit gehandelt, um direkt an Drogen, oder an das Geld dafür zu kommen. Damit handelte es sich um Beschaffungskriminalität. Im März war die Frau wegen Einbruchdiebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Jetzt sah der Richter hingegen keine positive Zukunftsprognose mehr für die Bergkamenerin. Somit war auch kein Platz mehr, die acht verhängten Monate, zur Bewährung auszusetzen. Wird das Urteil rechtskräftig, muss die Angeklagte die acht Monate absitzen und damit rechnen, dass die Bewährung für die 16 Monate zuvor widerrufen wird, sich der Aufenthalt im Gefängnis also um diese Zeit verlängert. Im Urteil will der Richter vermerken, dass die Bergkamenerin die Taten aufgrund von Betäubungsmittelabhängigkeit begangen hatte. Das eröffnet ihr die Chance auf Zurückstellung der Strafvollstreckung zugunsten einer Drogentherapie.

Würde eine solche erfolgreich abgeschlossen, könnte der Rest der Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden. Zu einem früheren Verhandlungstermin war die Angeklagte nicht erschienen, weshalb sie per Haftbefehl gesucht und gefunden worden war. Seit mehreren Wochen befindet sie sich in dieser Sache in Untersuchungshaft. Nun hatte der Richter keine gute Nachricht für die Angeklagte. Weil es schon einmal sehr schwierig gewesen sei, die Frau ausfindig zu machen, so der Richter, ginge sie dieses Mal lieber auf Nummer sicher und hielt den Haftbefehl aufrecht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorierten wohl die Sperrung der Bergkamener Straße

Hellweger Anzeiger Feuerwehreinsatz

Fehlalarm durch Rauchmelder: So vermeidet man, dass die Feuerwehr die Tür eintritt

Hellweger Anzeiger Heiraten in Bergkamen

Neue Homepage: Mit diesem Angebot macht ein Hof dem Rathaus und der Marina Konkurrenz

Hellweger Anzeiger Hochstraße

Ehemaliges Wichernhaus: In die „Wichernhöfe“ sollen 2020 die ersten Bewohner ziehen

Meistgelesen